Jahrbücher für sexuelle Zwischenstufen

Ab dem Jahr 1899 gab Magnus Hirschfeld das „Jahrbuch für sexuelle Zwischenstufen“ heraus, als publizistisches Organ des Wissenschaftlich-humanitären Komitees. Dieses entstand 1897 und hatte als wesentliches Ziel die Entkriminalisierung von Homosexualität. Die Jahrbücher sind heute selten und eine Fundgrube für die frühe Sexualwissenschaft, es finden sich dort auch einige Text zu trans* und inter* Themen sowie viel bibliographisches Material. Für die Lili-Elbe-Bibliothek konnte ich Ende 2019 die Jahrgänge 2-9 (1900-1908) erwerben.

Jahrbücher für sexuelle Zwischenstufen, 1900-1908
Jahrbücher für sexuelle Zwischenstufen, 1900-1908

Nachfolgend die Inhaltsverzeichnisse der Jahrgänge von 1899 bis 1908.

Hinweis: Die markierten Texte widmen sich explizit oder teilweise trans* und inter* Themen.

1. Jahrgang, 1899

  • Vorwort
  • Die objektive Diagnose der Homosexualität
    1. Die Abstammung
    2. Kindheit
    3. Gegenwärtiger Zustand
    4. Geschlechtstrieb
  • Vier Briefe
  • Zur Charakteristik des Rupfertums
  • Die stafrechtlichen Bestimmungen gegen den gleichgeschlechtlichen Verkehr
    1. Das Altertum: 1. Die asiatischen Völker · 2. Die Griechen · 3. Die Römer
    2. Das Mittelalter und die Neuzeit bis zum Ende des 18. Jahrhunderts: 1. Die Zeit vor den Karolingern · 2. Das Recht der Karolinger · 3. Das kanonische Recht · 4. Die Carolina und die gemeinrechtliche Theorie und Praxis · 5. Gesetzbücher des 17. und 18. Jahrhunderts · 6. Spanien und Frankreich
    3. Das 19. Jahrhundert: 1. Nicht mehr in Geltung befindliche Gesetze · 2. Die jetzt geltenden Gesetze ( A) Deutschland · b) Die übrigen Staaten Europas)
    4. Länder, die den gleichgeschlechtlichen Verkehr mehr oder weniger anerkennen
    5. Lex ferenda und Strafgesetzentwürfe
  • Aus dem Seelenleben des Grafen Platen
  • Bibliographische Literatur
  • Petition

II. Jahrgang, 1900

  • Die Behandlung der Homosexualität von Dr. Albert Moll-Berlin
  • Schützt § 175 Rechtsgüter?
  • Ein bisher ungedrucktes Kapitel über Homosexualität aus der Entdeckung der Seele von Prof. Dr. Gustav Jäger-Stuttgart
  • Päderastie und Tribadie bei den Tieren auf Grund der Literatur von Prof. Dr. Karsch-Berlin
    • Säugetiere (Mammalia)
    • Vögel (Aves)
    • Lurche (Amphibia)
    • Insekten (Hexapoda)
    • Spinnentiere (Arachnoidea)
    • Literatur
  • Urteile römisch-katholischer Priester über die Stellung des Christentums zur staatlichen Bestrafung der gleichgeschlechtlichen Liebe. Erklärungen römisch-katholischer Priester
  • Welche Stellung hat die christliche Kirche zu der gleichgeschlechtlichen Liebe und ihrer staatlichen Bestrafung einzunehmen? Von einem evangelischen Theologen
  • Die Frauenfrage und die sexuellen Zwischenstufen von Dr. phil. Arduin-Berlin
  • 17 Fälle von Koincidenz von Geistesanomalien mit Pseudohermaphroditismus von Dr. Franz v. Neugebauer-Warschau
  • Michel Angelo’s Urningtum von Dr. jur. N. Prätorius
  • Georges Eekhoud (Vorwort.)
  • Un illustre uraniste du XVIIe. siècle Jérôme Duquesnoy par G. Eeckhoud-Brüssel
  • David und der heilige Augustin, zwei Bisexuelle
  • Aus dem Leben eines Homosexuellen, Selbstbiographie
  • Ein Fall von Effemination mit Fetischismus
  • Die Bibliographie der Homosexualität für das Jahr 1899, sowie Nachtrag zu der Bibliographie des ersten Jahrbuchs von Dr. jur. N. Prätorius
  • Zeitungsausschnitte
  • Aufruf
  • Abrechnung

III. Jahrgang, 1901

  • Neue Studien auf dem Gebiete der Homosexualität. Von R. von Krafft-Ebing, Wien
    1. Zum Verständnis der konträren Sexualempfindung
    2. Ueber tardive Homosexualität
    3. Zur weiblichen Homosexualität
  • Sind sexuelle Zwischenstufen zur Ehe geeignet? Von Dr. M. Hirschfeld-Charlottenburg
  • Uranismus oder Päderastie und Tribadie bei den Naturvölkern Von Dr. F. Karsch, Privatdozent, Berlin
    • Abgrenzung der Begriffe Päderastie und Tribadie
    • Abgrenzung des Begriffes Naturvölker
    • Tribadie bei den Naturvölkern: I. Die negerartigen Naturvölker · II. Die malayischen Naturvölker · Die amerikanischen Naturvölker oder Indianer · Die Arktiker oder Hyperboreer
    • Päderastie bei den Naturvölkern: I. Die negerartigen Naturvölker · II. Die malayischen Naturvölker · Die amerikanischen Naturvölker oder Indianer · Die Arktiker oder Hyperboreer
    • Schlusswort
    • Literatur
  • H. C. Andersen. Beweis seiner Homosexualität von Alb. Hansen, Kopenhagen
  • Elagabal. Charakterstudie aus der römischen Kaiserzeit von Ludwig von Scheffler, Weimar
  • Oskar Wilde. Ein Bericht von Dr. jur. Numa Prätorius
  • Oskar Wilde’s „Dorian Gray“ Von Johannes Gaulke.
  • Die Wahrheit über mich. Selbstbiographie einer Konträrsexuellen
  • Wie ich es sehe. Von Frau M. F.
  • Vom Weibmann auf der Bühne. Eine Studie v. Dr. med. W. S.
  • Die Bibliographie der Homosexualität für das Jahr 1900, sowie Nachtrag zu der Bibliographie des ersten und zweiten Jahrbuches. Von Dr. jur. Numa Prätorius
  • Der prozess von Georges Eekhoud wegen seines Romanes „Escal-Vigor“
  • Zeitungsausschnitte
  • Jahresbericht 1900
  • Zeichner von Jahresbeiträgen
  • 4. Abrechnung bis 31. Dezember 1900

Verzeichnis der Abbildungen

  • Berliner Sopransänger W. W.
  • Ein Ehepaar
  • Beschäftigung der Hermaphroditen in Florida
  • Der Dicher H. C. Andersen
  • Büste Elagabals
  • Oskar Wilde
  • Murray Hall, man-woman

IV. Jahrgang, 1902

  • Interessante Beobachtungen aus dem Gebiete des Scheinzwittertumes. Mitgeteilt von Hfrat Dr. med. Franz von Neugebauer, Vorstand der gynäkologischen Abteilung des Evangelischen Hospitales in Warschau
    1. 21 neu gesammelte Fälle von Koincidenz des Scheinzwittertumes mit krankhaftem Seelenzustande
    2. 4 Fälle von Selbstmordversuch resp. Selbstmord von Scheinzwittern
    3. Ergänzung der im Centralblatt für Gynäkologie 1900 No. 18 zusammengestellten Kasuistik von 51 Missehen wgen Homosexualität der Gatten
    4. Zusammenstellung einer Reihe von Fällen, wo die Feststellung einer „erreur de sexe“ der Verheiratung eines männlichen Scheinzwitters zuvorkam
    5. Beobachtung von Scheinzwittertum, betreffend Mädchen, welche um ein anderes Mädchen heiraten zu können Zuerkennung männlicher Rechte von den Behörden verlangten und anderer, wo ein als Mädchen erzogener männlicher Scheinzwitter spontan zur Erkenntnis der „erreur de sexe“ gelangte
    6. Beobachtungen betreffend männliche, irrtümlich als Mädchen erzogene Scheinzwitter, welche sich, sei es polizeilich geduldeter, sei es clandestiner Prostitution hingaben
    7. Kasuistik der Fälle, wo ein Scheinzwitter aus irgend einem Grunde mit den Behörden resp. mit einer Obrigkeit in Kollision kam, sei es mit dem kirchlichen, juristischen, polizeilichen Forum, der Sittenpolizei etc.
    8. 2 Fälle wo an einem Scheinzwitter, „par erreur de sexe“ als Mädchen erzogen, ein Verbrechen begangen wurde, das wohl nicht statt gehabt hätte, ohne die vorausgegangene „erreur de sexe“
    9. Kollision eines Scheinzwitters mit der Polizei
    10. Nachtrag zu den Fällen, wo ein Mädchen Änderung der Metrik verlangte, um ein Mädchen zu heiraten
    11. Verzeichnis der vorstehenden Kasuistik
  • Therapeutische Bestrebungen auf dem Gebiete sexueller Perversionen. Von Dr. Alfred Fuchs, Asisstent an Hofr. Frh. von Krafft-Ebing’s psychiatrischer- und Nervenklinik-Wien
  • Homosexualität und Beruf. Von Dr. med. Georg Merzbach-Berlin
  • Homosexualität und Bibel. Von einem katholischen Geistlichen
  • Spuren von Konträrsexualität bei den alten Skandinaviern. Mitteilungen eines norwegischen Gelehrten
  • Nan sho k‘ (die Päderastie in Japan). Von Sujewo Jwaya-Tokio
  • Der Daseinszweck der Homosexuellen. Von Dr. phil. Max Katte-Berlin
  • Quellenmaterial zur Beurteilung angeblicher und wirklicher Uranier, zusammengestellt von Professor F. Karsch, Dr. phil., Privatdozenz in Berlin
    1. Theodor Beza, der Reformator (1519-1605): Die „Juvenilia“ · Ankläger und Anklage · Verteidiger und Verteidigung · Litteratur
    2. Johann von Müller, der Geschichtschreiber (1752 bis 1809): I. Joh. v. Müller als Urning im Urteile seiner Zeitgenossen · II. Joh. v. Müller als Urning im Urteile späterer Schriftsteller · III. Johann von Müller als Urning in seinen eigenen Schriften · Litteratur
    3. Freiherr A. v. Sternberg, der Romanschreiber: Chronologisches Verzeichnis der selbständigen belletristischen Werke des Freiherrn A. v. Sternberg · Die urnischen Stellen ( a) Gesammelte Erzählungen und Novellen · b) Erinnerungsblätter · Künstlerbilder I-III · Kleine Romane und Erzählungen
  • Heinrich der Dritte, König von Frankreich und Polen. Von L. S. A. M. von Römer, med. docts. zu Amsterdam
    • Liste der zu Rate gezogenen Arbeiten
    • Anhang
  • Bibliographie. I. Teil. Homosexualität und Strafgesetz von Dr. F. Wachenfeld, Professor der Rechte Rostock. Bericht und Widerlegung von Numa Praetorius
    • Vorwort
    • Einleitung
    • Abschnitt I. Das Verbrechen der widernatuürlichen Unzucht in Vergangenheit und Gegenwart
      • Kapitel 1. Das frühere Recht.
        • § 1. Das kanonische Recht
        • § 2. Das römische Recht
        • § 3. Das ältere deutsche und das gemeine Recht
        • § 4. Die deutsche Partikulargesetzgebung (A. Oesterreich · B. Die übrigen deutschen Staaten ausser Preussen · C. Preussen)
      • Kapitel 2. Das heutige Reichsrecht
    • Abschnitt II. Die „Kontrasexualität“ (sic!) als besondere Form der Homosexualität
      • Kapitel 1. Psychologische Grundlagen
        • § 1. Die Theorien über die „Kontrasexualität“
        • § 2. Die „Kontrasexualität“ als erworbene Abnormität
        • § 3. Die Verbreitung „der Kontrasexualität“ vom psychologischen Standpunkte aus
      • Kapitel 2. Die strafrechtliche Behandlung des Konträrsexualen
    • Abschnitt III. Die nicht konträre Sexualität
      • Kapitel 1. Die Gründe für die Strafaufhebung
        • § 1. Die angebliche Halt- und Nutzlosigkeit des § 175
        • Die behaupteten schädlichen Wirkungen des § 175 Str.-G.-B.
      • Kapitel 2. Die Gründe für die Beibehaltung einer Strafbestimmung.
        • § 1. Die Strafbestimmung im Einklang mit den Strafrechtstheorien
        • § 2. Die einzelnen Gründe für die Bestrafung (A. Die Bestrafung als Forderung der Sittlichkeit · B. Die Bestrafung im Interesse des allgemeinen Wohles · C. Die Bestrafung im unmittelbaren Staatsinteresse
      • Schlusskapitel „Resultate und Vorschläge“
  • II. Teil. Die Bibliographie der Homosexualität für das Jahr 1901 mit Ausschluss der Belletristik. Von Dr. jur. Numa Praetorius
    1. Schriften der Mediziner
    2. Schriften der Nichtmediziner
    3. Besprechungen des dritten Jahrbuchs
  • Randglossen zur Debatte über den Rapport des Dr. med. Aletrino, am V. Kongresse für Kriminalanthropologie zu Amsterdam. Von L. S. A. M. von Römer, med. docts. zu Amsterdam
  • In memoriam: Leopold Freiherr von Meerscheidt-Hüllessem von Dr. G.
  • Jahresbericht 1901 von Dr. med. M. Hirschfeld-Charlottenburg
  • V. Abrechnung

V. Jahrgang, Band I, 1903

  • Ursachen und Wesen des Uranismus. Von Dr. Magnus Hirschfeld-Charlottenburg (auch separat unter dem Titel „Der urnische Mensch“ erschienen)
    1. Das urnische Kind
    2. Das Harmonische der urnischen Persönlichkeit
    3. Die Unausrottbarkeit der Homosexualität
    4. Die Naturnotwendigkeit der Homosexualität
    5. Heredität und Homosexualität
    6. Anhang. Lebensgeschichte des urnischen Arbeiters S.
  • Einige psychologisch dunkle Fälle von geschlechtlichen Verirrungen in der Irrenanstalt. Von Medizinalrat Dr. P. Näcke-Hubertusberg
  • Chirurgische Überraschungen auf dem Gebiete des Scheinzwittertums. Von Dr. med. Franz Neugebauer-Warschau
  • Brief Wolfgang von Goethes über die mannmännliche Liebe in Rom
  • Felicitas von Vestvali. Von Rosa v. Braunschweig
  • Quellenmaterial zur Beurteilung angeblicher und wirklicher Uranier. Von Professor Dr. F. Karsch-Berlin
    1. Heinrich Hößli (1784-1864)
    2. Franz Desgouttes (1785-1817)
    3. Herzog August der Glückliche (1882-1822)
    4. Mademoiselle Maupin (1763-1707)

V. Jahrgang, Band II, 1903

  • Über die androgynische Idee des Lebens. Von Drs. L. S. A. M. v. Römer-Amsterdam
  • Die Ainoweiber von W. Cohn-Antenorid
  • Bibliographie der Homosexualität. Von Dr. jur. Numa Praetorius
  • Annie Jones † 1902
  • Die Homosexualität im Russischen Strafgesetzbuch. Von Vladimir v. Nabokoff, Prof. d. Strafrechts, Petersburg
  • Aus den Aufzeichnungen eines Geistlichen
  • Zeitungsausschnitte
  • Jahresbericht
    • R. v. Krafft-Ebing † 1902
    • Georg, Prinz von Preußen † 1902
    • F. A. Krupp † 1902
    • General Macdonald † 1903
  • Abrechnung

VI. Jahrgang, 1904

  • Homosexualität und Bürgerliches Gesetzbuch. Von Dr. jur. Numa Praetorius
    • Erster Abschnitt: Homosexualität und Ehe
    • Zweiter Abschnitt: Homosexualität und Entziehung des Pflichtteils (bezw. des standesgemäßen Unterhalts)
    • Dritter Abschnitt. Homosexualität und Handlungsfähigkeit
  • Der Uranier vor Kirche und Schrift. Eine Studie vom orthodox-evangelischen Standpunkt. Von Prof. Caspar Wirz, V. D. M.
  • Das Ergebnis der statistischen Untersuchungen über den Prozentsatz der Homosexuellen. Von Dr. Magnus Hirschfeld
  • Die physiologische Freundschaft als normaler Grundtrieb des Menschen und als Grundlage der Soziabilität. Von Dr. Benedict Friedländer
  • 103 Beobachtungen von mehr weniger hochgradiger Entwickelung einer Gebärmutter beim Manne (Pseudohermaphroditismus mascualinus internus). Mitgeteilt von Dr. Franz von Neugebauer-Warschau
  • 58 Beobachtungen von peridodischen genitalen Blutungen menstruellen Anscheins, pseudomenstruellen Blutungen, Menstruatio vicaria, Molimina menstrualia usw. bei Scheinzwittern. Mitgeteilt von Dr. Franz von Neugebauer-Warschau
  • Vorläufige Mitteilungen über die Darstellung eines Schemas der Geschlechtsdifferenzierungen. Von L. S. A. M. von Römer-Amsterdam
  • Aus dem Seelenleben des Grafen Platen. Von Prof. Ludwig Frey
  • Die Bibliographie der Homosexualität für das Jahr 1908. Von Dr. jur. Numa Praetorius
    • Teil I. Homosexuelle Schriften mit Ausnahme der Belletristik
    • Teil II. Belletristik
    • Teil III. Besprechungen
  • Jahresbericht 1903-1904
  • Abrechnung für 1903

VII. Jahrgang, Band I, 1905

  • § 143 des Preußischen Strafgesetzbuches vom 14. April 1851 und seine Aufrechterhaltung als § 152 im Entwurfe eines Strafgesetzbuches für den Norddeutschen Bund. Offene, fachwissenschaftliche Zuschrift an Seine Excellenz Herrn Dr. Leonhardt
  • Die erbliche Belastung des Zentralnervensystems bei Uraniern, geistig gesunden Menschen und Geisteskranken. Von L. S. A. M. v. Römer, mit Tabellen
  • Die virilen Homosexuellen. Von Dr. phil. Max Katte-Berlin
  • Platos Stellung zur Homosexualität. Studie von Dr. O. Kiefer-Stuttgart
  • Äußerung Goethes über die griechische Liebe und Johannes Müller, mitgeteilt von Dr. P. Brandt
  • Welches Interesse hat die Frauenbewegung an der Lösung des homosexuellen Problems? Rede von Anna Rüling
  • Walt Whitman. Ein Charakterbild von Eduard Bertz
  • Die vermeintliche Päderastie des Reformators Jean Calvin. Von H. J. Schouten-Utrecht
  • Louise Michel. Von Karl Frhr. v. Levetzow-Marseille
  • Ein Brief Emile Zolas an Dr. Laupts über die Frage der Homosexualität. Übersetzt und eingeleitet von Rudolf v. Beulwitz
  • Entwurf zu einer reizphysiologischen Analyse der erotischen Anziehung unter Zugrundeliegung vorwiegend homosexuellen Materials. Von Benedict Friedlaender-Berlin
  • Schadet die soziale Freigabe des homosexuellen Verkehrs der kriegerischen Tüchtigkeit der Rasse? Ein vorläufiger Hinweis von Benedict Friedlaender-Berlin
  • Zusammenstellung der Literatur über Hermaphroditismus beim Menschen. Von Dr. med. Franz von Neugebauer

VII. Jahrgang, Band II, 1905

  • Die Bibliographie der Homosexualität für das Jahr 1904. Von Dr. jur. Numa Praetorius
    • Teil I. Homosexuelle Schriften mit Ausnahme der Belletristik
    • Teil II. Die Belletristik
    • Teil III. Die Bibliographie der Holländischen Schriften für das Jahr 1904 von Jonkheer Dr. jur. J. A. Schorer
    • Teil IV. Besprechungen des Jahrbuches und von Teilen desselben
  • Jahresbericht 1904-1905 von M. Hirschfeld

VIII. Jahrgang, 1906

  • Vom Wesen der Liebe. Zugleich ein Beitrag zur Lösung der Frage der Bisexualität. Von Dr. Magnus Hirschfeld
  • Die urnische Frage und die Frau. Von Elisabeth Dauthendey
  • Kritik der neueren Vorschläge zur Abänderung des § 175. Von Benedict Friedlaender
  • Die Homosexuellen in Dantes „Göttlicher Komödie“. Von Undine Freiin von Verschuer
  • Der Uranismus in den Niederlanden bis zum 19. Jahrhundert, mit besonderer Berücksichtigung der großen Uranierverfolgung im Jahre 1730. Eine historische und bibliographische Skizze von L. S. A. M. von Römer, Nervenarzt zu Amsterdam. (Mit Tabellen)
  • Ein paar merkwürdige Fälle aus der Kriminalgeschichte Frankreichs nach den Memoiren der Scharfrichter Sanson. Mitgeteilt von H. J. Schouten-Haag.
  • Helena Petrovna Blavatzky, ein weiblicher Ahasver. Lebensbild von Hans Freimark
  • Hadrian und Antinous. Studie von Dr. O. Kiefer-Stuttgart
  • Einige psychiatrische Erfahrungen als Stütze für die Lehre von der bisexuellen Anlage des Menschen. Von Dr. P. Näcke, Medizinalrat in Hubertusberg
  • Literatur- und kulturgeschichtliche Beiträge von Dr. med. Iwan Bloch, Dr. med. M. Birnbaum, Dr. Benedict Friedlaender
  • Der παίδων ἔρως in der griechischen Dichtung. I. Die lyrische und bukolische Dichtung. Von Dr. phil. Paul Brandt
  • Zusammenstellung der Literatur über Hermaphroditismus beim Menschen. Von Dr. med. Franz von Neugebauer-Warschau
  • Die Bibliographie der Homosexualität für das Jahr 1905. Von Dr. jur. Numa Praetorius
    • Abteilung A. Besprechungen (Homosexuelle Schriften mit Ausnahme der Belletristik)
    • Abteilung B. (Teil I. Nur in den Monatsberichten erwähnte Schriften. · Teil II. Besprechungen und Erwähnungen des Jahrbuches VII
  • Jahresbericht 1905-1906 von M. Hirschfeld

IX. Jahrgang, 1908

  • Bild der Königin Christine von Schweden vor dem Titel.
  • Inwiefern widerspricht der § 175 des St.-G.-B. dem „richtigen Recht“? Von Dr. jur. Numa Praetorius
  • Über die Komplikationen der Homosexualität mit andern sexuellen Anomalien. Von Dr. med. Alfred Kind
  • Giovan Antonio – il Sodoma, Der Maler der Schönheit. Eine Seelen- und Kunststudie von Elisár von Kupffer
  • Christine, Königin von Schweden in ihrer Jugend. Ein Versuch (Essay) von Sophie Hoechstetter
  • Sokrates und die Homosexualität. Studie von Dr. O. Kiefer-Stuttgart
  • Der παίδων ἔρως in der griechischen Dichtung. II. Die Gedichte der Anthologie. Von P. Stephanus
  • Über Homosexualität in Abanien. Von Med.-R. Dr. P. Näcke in Hubertusburg
  • Eduarf Kulke, ein Uranier. Von Dr. Friedrich S. Krauss in Wien
  • Fragment der Psychoanalyse eines Homosexuellen. Von Dr. J. Sadger, Nervenarzt in Wien
  • Die Bibliographie der Homosexualität. Nicht belletristische Werke aus den Jahren 1906 u. 1907. Belletristik aus den Jahren 1905, 1906 u. 1907. Von Dr. jur. Numa Praetorius
  • Jahresbericht 1906/8 von Dr. M. Hirschfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.