Kate Bornstein: Ein schädlicher Einfluss, 2013.

Autobiographie der Trans-Aktivistin Kate Bornstein.

Kate Bornstein: Ein schädlicher Einfluss, 2013.

Daten zum Buch

Autorin: Kate Bornstein. Titel: Ein schädlicher Einfluss. Untertitel: Die wahre Geschichte eines netten jüdischen Knaben, der bei Scientology landete und zwölf Jahre später zu der hinreißenden Lady wurde, die sie heute ist. Verlag: Eden-Books, Hamburg. Erscheinungsjahr: 2013. ISBN: 978-3-944296-08-1. Bindung: Klappenbroschur, 350 Seiten. Preis: 14,95 €.

Beschreibung

Klappentext

Scientologe, Ehemann und Vater, Transe, Seemann, SM-Sklavin, Theaterautorin, Lesbe und Gender-Outlaw sind nur einige der Begriffe, die Kate Bornsteins außergewöhnliches Leben kennzeichnen. Mit Ein schädlicher Einfluss verbindet sie die Etappen ihrer Lebensgeschichte zu einer einzigartigen Autobiografie, die Leben verändern und Leser begeistern wird. Bornsteins bisher persönlichstes Buch erzählt mit viel Weisheit, beißendem Witz und entwaffnender Ehrlichkeit die Geschichte des netten jüdischen Jungen aus New Jersey, der zum hochrangigen Scientology-Mitglied in der Sea Org aufsteigt und eine Familie gründet, um dann in den 1990er-Jahren als Transsexuelle eine schillernde Persönlichkeit der Lesbenszene in Seattle zu werden. Auf ihrer fesselnden Selbstfindungsreise erlebt man ihre Ehefrauen, Liebhaber und Liebhaberinnen, Siege und Niederlagen, Neuanfänge und Abschiede.

Ein schädlicher Einfluss ist eine mutige, witzige, rasante und lehrreiche Autobiografie. Ich war begeistert und habe einiges gelernt. Kate Bornstein berichtet von einer faszinierenden Reise durch verschiedene Welten und es war aufregend, bei diesem Ritt dabei zu sein. Dieses Buch ist unglaublich beeindruckend und rührend. Wenn es Kate Bornstein nicht geben würde, müssten wir sie erfinden. Aber zum Glück für Schwule, Lesben, Heteros, Gender-Outlaws und überhaupt alle Leser gibt es sie.“   Dan Savage, Autor, Kolumnist und Initiator des Projekts It Gets Better

„Kate Bornsteins Reise vom gutgläubigen Scientologen zu einer Queer-Ikone ist erschütternd, herzzerreißend und bemerkenswert. Ihre Geschichte ist sicher nichts für Zartbesaitete. Die Verwandlung des Seebären namens Al in die Transgöttin Kate zeigt die schwierige, verwirrende, inspirierende und letztlich erfolgreiche Suche eines Menschen nach seiner Identität. Verstörend und beeindruckend.“   Jennifer Finney Boylan, Autorin von She’s Not There und I’m Looking Through You

Weitere Informationen

Themen: Transfrauen and Transsexualität

Genre: (Auto-)Biographie and Gender, Queer & Aktivismus

Bei Amazon kaufen

E-Book kaufen