Barbie Breakout: Tragisch, aber geil, 2013.

Die Berliner Drag Queen Barbie Breakout erzählt aus ihrem Leben. Da geht es zum Teil sehr ernst zu.

Barbie Breakout: Tragisch, aber geil, 2013.

Daten zum Buch

Autorin: Barbie Breakout. Titel: Tragisch, aber geil. Untertitel: Zu wahr, um schön zu sein. Verlag: nicht angegeben. Erscheinungsjahr: 2013. Bindung: Taschenbuch, 245 Seiten. Ehemaliger Preis: k.A.

Beschreibung

Klappentext

Nach gerde mal 34 Jahren gelebten Lebens schon mit einer Autobiografie aufzuwarten, mag vermessen wirken. Gerade wenn man, trotz aller Bekanntheit, nun wirklich keine internationale Berühmtheit ist. Doch schon wenn man die erste paar Seiten aus „Tragisch, aber geil“ gelesen hat, wird einem klar, dass hier ein Leben erzählt wird, in dem es mehr als genug Geschichte gibt, die aufgeschrieben werden wollten. Oft mit beschämender Offenheit und niemals zu eitel, erzählt Barbie ihr Leben, in dem es neben Sex, Drogen und Skandalen doch vor allem immer um die Suche nach dem persönlichen Glück geht.

Ein aufrichtiges, ehrliches Buch voller Emitionen und orall gefüllt mit manchmal rührenden, manchmal zum Brüllen komischen Geschichten.

Eine Momentaufnahme einer atemberaubenden Stadt, ein Leitfaden für ein Leben, das nie langweilig wird und zu guter Letzt auch eine Stütze für jedem, der in seinem Leben zu kämpfen hat.

Man muss Barbie Breakout weder kennen, noch mögen, um sich in diesem Buch zu Hause zu fühlen und jede Menge politisch völlig inkorrekten Spaß zu haben.

Weitere Informationen

Themen: Drag

Genre: (Auto-)Biographie

E-Book kaufen