Die folgende Liste zeigt den vollständigen Bestand an Büchern in meiner Bibliothek (aktuell 621 Titel):

A

Ackroyd, Peter R. 1980. Dressing Up. Transvestism and Drag. History of an Obsession. New edition. London: Thames & Hudson Ltd.

Ahnert, Raphaela. 2002. Ein Leben im Anderssein. Mein Ich. München: Literareon.

Ahnert, Raphaela (Pseudonym). 2000. Das verbotene Ich. Lebenswege eines Transsexuellen. Salzgitter: Bonz.

Albuquerque, Fernanda Farias. 1996. Princesa. Hamburg: Rotbuch-Verlag.

Alexandra. 1992. Ich war ein Mann. Die Lebensgeschichte einer Transsexuellen. Rastatt: Hestia.

Alfermann, Dorothee. 1996. Geschlechterrollen und geschlechtstypisches Verhalten. Stuttgart: Kohlhammer.

Allen, Robert. 1954. But for the Grace. The True Story of a Dual Existence. London: W. H. Allen.

Allen, Woody. 1985. Was Sie schon immer über Sex wissen wollten, aber nie zu fragen wagten. Zürich: Diogenes.

Allex, Anne. 2012. Stop Trans*-Pathologisierung 2012. Berliner Beiträge zu einer internationalen Kampagne. 1. Auflage. Neu-Ulm: AG SPAK.

Almodóvar, Pedro, Paul Duncan, Bárbara Peiró, und Thierry Frémaux, Hrsg. 2011. Das Pedro-Almodóvar-Archiv. 1. Auflage. Köln: Taschen.

Alter, Helma Katrin. 1999. Gleiche Chancen für alle. Transidentität in Deutschland 1998/1999. Ein Sachbuch für … den interessierten Bürger, Ärzte und Psychologen, Transidenten, Partner und Angehörige. 1. Auflage. Köln: KatrinLive SV.

Amborn, Erich. 1981. Und dennoch Ja zum Leben. Die Jugend eines Intersexuellen in den Jahren 1915-1933. Schaffhausen: Meier.

Ames, Jonathan. 2002. Henry und Louis. Hamburg: Europa-Verlag.

———, Hrsg. 2005. Sexual Metamorphosis. An Anthology of Transsexual Memoirs. New York: Vintage.

Anders, Renate. 1984. Grenzübertritt. Eine Suche nach geschlechtlicher Identität. Frankfurt am Main: Fischer.

Angello, Michele, und Alisa Bowman. 2020. Mein Kind ist transgender – und jetzt? Wie Ihr Kind glücklich aufwächst und seinen eigenen Weg findet. 1. Auflage. Stuttgart: TRIAS – Thieme.

Anonym. 1910. Aus dem Tagebuche einer männlichen Gymnasiastin. Die Geschichte einer Metamorphose. Wien: Sigmund Pollak.

———. 1996. Eine männliche Braut. Aufzeichnungen eines Homosexuellen. 3. Auflage. Berlin: Janssen.

Ant, Christiane. 2000. Transsexualität und menschliche Identität. Herausforderung sexualethischer Konzeptionen. Münster: Lit.

Antunes, António Lobo. 2003. Was werd ich tun, wenn alles brennt? München: Luchterhand.

Anusch, Lisa. 2003. Ein Leben unter Geiern oder das Leben einer Transsexuellen in Deutschland. 1. Auflage. Stade: Verlagshaus Hilby.

———. 2004. Der Traum von Freiheit. Hilfe für Menschen zwischen den Geschlechtern. 1. Auflage. Stade: Verlagshaus Hilby.

Aresin, Lykke, Hrsg. 1982. Jugend zu zweit. 3. Auflage. Leipzig: Bibliographisches Institut.

———, Hrsg. 1985. Sexualmedizin. Ein Leitfaden für Medizinstudenten. 2., unveränderte Auflage. Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit.

Aubert, Brigitte. 2000. Sein anderes Gesicht. 1. Auflage. München: Goldmann.

Aucoin, Kevyn. 1997. Making Faces. Boston: Little Brown & Co.

Azancot, Leopoldo. 1993. Verboten. Übersetzt von Bernhard Straub. München: Heyne.

B

Bader, Birgit. 1995. Das dritte Geschlecht. Transsexuelle, Transvestiten und Androgyne. Hamburg: Rasch und Röhring.

Badinter, Elisabeth. 1993. XY. Die Identität des Mannes. 1. Auflage. München: Piper.

———. 1994. Ich bin Du. Auf dem Weg in die androgyne Gesellschaft. München: dtv.

Baird, Vanessa. 2007. The No-Nonsense Guide to Sexual Diversity. 1 edition. Oxford: New Internationalist.

Barbin, Herculine, Michel Foucault, und Wolfgang Schäffner. 1998. Über Hermaphrodismus. Der Fall Barbin. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Barczyk, Sarah. 2016. Nenn mich Kai. 1. Auflage. Köln: Egmont Graphic Novel.

Bastert, Gunther, Thomas Rabe, und Benno Runnebaum. 1994. Fortpflanzungsmedizin. Berlin u.a.: Springer.

Bauer, Robin. 2009. Ihre Eltern dachten, dass sie ein Junge wäre. Transsexualität und Transgender in einer zweigeschlechtlichen Welt. Herausgegeben von Tatjana Eggeling. Queer Lectures, 2. Jahrgang, Heft 7. Hamburg: Männerschwarm-Verlag.

Baumann, Hermann. 1986. Das doppelte Geschlecht. Studien zur Bisexualität in Ritus und Mythos. Unveränderter Nachdruck der Ausgabe Berlin, Reimer, 1955. Berlin: Reimer.

Baur, Eva Gesine. 1999. Dessous. Kleine Philosophie der Passionen. München: dtv.

Bayamack-Tam, Emmanuelle. 2011. Die Prinzessin von. Übersetzt von Christian Ruzicska. 1. Auflage. Zürich: Secession-Verlag für Literatur.

Beachy, Robert. 2014. Gay Berlin. Birthplace of a Modern Identity. New York: Knopf.

———. 2015. Das andere Berlin. Die Erfindung der Homosexualität. Eine deutsche Geschichte 1867-1933. Übersetzt von Hans Freundl und Thomas Pfeiffer. 1. Auflage. München: Siedler.

Beam, Cris. 2012. I Am J. Reprint. New York: Little, Brown Books for Young Readers.

Beccadelli, Antonio. 1991. Hermaphroditus. Lateinisch und deutsch. 1. Auflage. Leipzig: Reclam.

Bedford, Martyn. 2012. Crash. Ins falsche Leben. Übersetzt von Katharina Orgaß und Gerald Jung. dtv, 24933 : Premium. München: dtv.

Belge, Kathy, und Marke Bieschke. 2019. Queer: The Ultimate LGBTQ Guide for Teens. 2nd edition. Minneapolis: Zest Books.

Bell, Alan P, und Martin S Weinberg. 1981. Der Kinsey-Institut-Report über weibliche und männliche Homosexualität. München: Goldmann.

Benderson, Bruce. 1996. Apollo. 1. Auflage. Berlin: Maas.

Benedek, Susanne, und Adolphe Binder. 1996. Von tanzenden Kleidern und sprechenden Leibern. Crossdressing als Auflösung der Geschlechterpolarität? 1. Auflage. Dortmund: Edition Ebersbach.

Benjamin, M. D. Harry. 1977. The Transsexual Phenomenon. New York: Warner Books.

Berg, Sibylle. 1999. Amerika. Hamburg: Hoffmann und Campe.

Berger, Colin Richard. 2016. Selbstdiagnose Transgender. Gedankenchaos im Kopf.

Bergmann, Christina. 2011. Und meine Seele lächelt. Transsexualität und Spiritualität. Mein Weg zu einem authentischen Selbst. Schalksmühle: Pomaska-Brand.

Bergmann, Joé. 2006. Luc heißt jetzt Lucia. Norderstedt: Books on Demand GmbH.

Bernard, Marie. 1994. Sex und Handschrift. Was die Graphologie über Normalität und Abweichungen feststellt. 1. Aufl. Genf: Ariston.

Bernardy, Jörg. 2018. Mann Frau Mensch. Was macht mich aus? Weinheim: Beltz & Gelberg.

Berne, Eric. 1991. Sprechstunden für die Seele. Psychiatrie und Psychoanalyse verständlich gemacht. rororo rororo-Sachbuch 6777. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Berthold, Will. 1986. Ein Kerl wie Samt und Seide. München: Heyne.

Bischof, Norbert, und Holger Preuschoft, Hrsg. 1980. Geschlechtsunterschiede. Entstehung und Entwicklung. Mann und Frau in biologischer Sicht. Beck’sche Schwarze Reihe, Band 207. München: Beck.

Bitzer, Bernd. 2011. Girls game. Meine erstaunliche Reise in die Welt der Frauen. Stuttgart: Gatzanis.

Blacker, Terence. 2006. Boy2girl. Weinheim: Beltz & Gelberg.

Blank, Hanne. 2002. Best Transgender Erotica. Place of publication not identified; London: Circlet Press.

Bleibtreu-Ehrenberg, Gisela. 1981. Homosexualität. Die Geschichte eines Vorurteils. Frankfurt am Main: Fischer.

———. 1984. Der Weibmann. Kultischer Geschlechtswechsel im Schamanismus. Eine Studie zur Transvestition und Transsexualität bei Naturvölkern. Frankfurt am Main: Fischer.

Blincoe, Nicholas. 1998. Acid killers. München: dtv.

Bloch, Iwan. 1902f. Beiträge zur Aetiologie der Psychopathia sexualis. Dresden: Dohrn. https://archive.org/details/b21692737.

Bloom, Amy. 1997. Liebe ist ein seltsames Kind. 1. Auflage. München: Goldmann.

———. 2003. Normal. Transsexual CEOs, Crossdressing Cops and Hermaphrodites with Attitude. London: Bloomsbury.

Body, N. O. 1993. Aus eines Mannes Mädchenjahren. Berlin: Edition Hentrich.

Böge, Jula. 2009. Ich bin (k)ein Mann … Als Transgender glücklich leben. Ein Ratgeber. Münster: Agenda-Verlag.

Bolz, Annette. 1992. Sex im Gehirn. Neurophysiologische Prozesse in der Sexualität. Südergellersen: Martin.

Borbély, Szilárd, Heike Flemming, und Lacy Kornitzer. 2015. Die Mittellosen. Ist der Messias schon weg? 3. Auflage. Berlin: Suhrkamp.

Bordowitz, Gregg. 2018. Glenn Ligon. Untitled (I Am a Man). One Work Series. London: Afterall Books.

Bornstein, Kate. 1995. Gender Outlaw. On Men, Women, and the Rest of Us. 1st Vintage Books ed. New York: Vintage Books.

———. 2006. Hello, Cruel World. 101 Alternatives to Suicide for Teens, Freaks, and Other Outlaws. New York: Seven Stories Press.

———. 2013. Ein schädlicher Einfluss. Mein mutiges Leben. Die wahre Geschichte eines netten jüdischen Knaben, der bei Scientology landete und zwölf Jahre später zu der hinreißenden Lady wurde, die sie heute ist. 1. Auflage. Hamburg: Eden-Books.

Bornstein, Kate, und S. Bear Bergman, Hrsg. 2010. Gender Outlaws. The Next Generation. Berkeley, CA: Seal Press.

Boyle, Jimmy. 2000. Schlachtplan. 2. Auflage. Köln: Kiepenheuer und Witsch.

Braig, Maria. 2015. Amra und Amir. Verlag 3.0 Zsolt Majsai.

Brang, Gabriele. 2004. Charlotte von Mahlsdorf. 1. Auflage. Berliner Köpfe, Band 6. Berlin: Jaron.

Brauckmann, Jannik. 2002. Die Wirklichkeit transsexueller Männer. Mannwerden und heterosexuelle Partnerschaften von Frau-zu-Mann-Transsexuellen. Beiträge zur Sexualforschung, Band 80. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Braun, Joachim. 2000. Gemischte Gefühle. Ein Lesebuch zur sexuellen Orientierung. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Breakout, Barbie. 2013. Tragisch, aber geil. 1. Auflage.

Brill, Stephanie A., und Lisa Kenney. 2016. The Transgender Teen. A Handbook for Parents and Professionals Supporting Transgender and Non-Binary Teens. First edition. Jersey City, NJ, USA: Cleis Press.

Brill, Stephanie A., und Rachel Pepper. 2008. The Transgender Child. A Handbook for Families and Professionals. San Francisco, California, USA: Cleis Press.

Brönimann, Nadia. 2003. Die weiße Feder. Fremd im eigenen Körper. 1. Auflage. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe.

———. 2006. Seelentanz. Ich folge meinem Weg. 1. Auflage. Zürich: WOA-Verlag.

Brown, Mildred L., und Chloe Ann Rounsley. 2003. True Selves. Understanding Transsexualism-For Families, Friends, Coworkers, and Helping Professionals. Auflage: Pbk. San Francisco: Jossey Bass.

Brown, Rita Mae. 1990. Wie du mir, so ich dir. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Brubach, Holly. 1999. Girlfriend. Men, Women, and Drag. New York: Random House.

Brückner, Christine. 1983. Das eine sein, das andere lieben. Frankfurt am Main: Ullstein.

Bublitz, Hannelore, Hrsg. 1998. Das Geschlecht der Moderne. Genealogie und Archäologie der Geschlechterdifferenz. Frankfurt am Main: Campus-Verlag.

Budde, Harald. 1994. Zwischen Bett und Sofa oder Vom Mythos der Nachkriegsjahre. Berlin: Weidler.

Budzyn, Simone-Yvonne. 1996. Vom Supermann zur super Frau. Wechselbäder einer Geschlechtsidentifikation. 1. Auflage. Paderborn: Snayder Verlag.

Bullough, Vern L., und Bonnie Bullough. 1993. Cross Dressing, Sex, and Gender. Philadelphia: University of Pennsylvania Press.

Burchard, Johann M. 1961. Struktur und Soziologie des Transvestitismus und Transsexualismus. Beiträge zur Sexualforschung, 21. Heft. Stuttgart: Enke.

Bürger-Prinz, Hans. 1953. Zur Phänomenologie des Transvestitismus bei Männern,. Stuttgart: Enke.

———. 1971. Ein Psychiater berichtet. Hamburg: Hoffmann und Campe.

Burgheim, Eisi von. 2013. Der feminine Mann. CreateSpace Independent Publishing Platform.

Burnier, Andreas. 1968. Die Schrecken des Nordens. Darmstadt: Melzer.

Buschbaum, Balian. 2010. Blaue Augen bleiben blau. Mein Leben. 3. Auflage. Frankfurt am Main: Krüger.

———. 2013. Frauen wollen reden, Männer Sex. Wie verschieden sind wir wirklich, Herr Buschbaum? Frankfurt am Main: Fischer.

Buslau, Oliver. 2014. Flammentod. Rott ermittelt. Remscheid: Bergischer Verlag.

Butler, Judith. 1991. Das Unbehagen der Geschlechter. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

C

Califia, Pat. 1989. Sapphistrie. Das Buch der lesbischen Sexualität. 3. Auflage. Berlin: Orlanda-Frauenverlag.

Caralus, Birte Rebecca, und Britta Madeleine Woitschig. 1999. Das Geschlecht der Sterne. Mein Weg zur Frau. Gedichte und andere Ungereimtheiten. 1. Auflage. Kiel-Rendsburg: IMAGINE Verlag.

Carver, Tania, und Sybille Uplegger. 2015. Morgen früh, wenn du willst. Berlin: List.

Charbonnier, Jean-George. 2014. Berliner Mauerblume. Eine Kreuzberger Geschichte als Milieustudie. Berlin: epubli GmbH.

Châtelet, Noe͏̈lle. 2004. Mit dem Kopf zuerst. 1. Auflage. Köln: Kiepenheuer und Witsch.

Choisy, Maryse. 1930. In den Tiefen von Paris. Leipzig: Elite-Verlag.

Clement, Ulrich, und Wolfgang Senf. 1996. Transsexualität. Behandlung und Begutachtung. Stuttgart, New York: Schattauer.

Coccinelle. 1987. Coccinelle. Paris: Filipacchi.

Cohn, Nik. 1992. Das Herz der Welt. München: Hanser.

Colapinto, John. 2000. Der Junge, der als Mädchen aufwuchs. Düsseldorf: Walter.

Collis, Rose. 2002. Colonel Barker’s Monstrous Regiment. A Tale of Female Husbandry. London: Virago.

Conn, Canary. 1977. Canary. New York: Bantam Books.

Cooper, T. 2006. Lipshitz. 1. Auflage. Hamburg: Marebuchverlag.

———. 2013. Von einer, die auszog, ein Mann zu werden. 1. Auflage. Zürich: Arche.

Correa, José Luis. 2007. Tod im April. Ricardo Blanco, Privatdetektiv auf Gran Canaria. Zürich: Unionsverlag.

Cotterill, Colin. 2011. Briefe an einen Blinden. Dr. Siri ermittelt. 1. Auflage. München: Manhattan.

Cousins, Jane. 1988. Make it happy. Das Buch über Liebe, Lust und Sexualität für Anfänger, Ratlose, Draufgänger. rororo-Taschenbuch rororo-panther 4495. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Cowell, Roberta. 1954. Ich war ein Mann. Die vollständige Autobiographie einer ungewöhnlichen Frau. Wien: Zsolnay.

Crisp, Quentin. 1990. Crisperanto. Aus dem Leben eines englischen Exzentrikers. Frankfurt am Main: Fischer.

Cross, Donna Woolfolk. 1999. Die Päpstin. 16. Auflage. Berlin: Aufbau.

Cruchaudet, Chloé, und Johann Ulrich. 2014. Das falsche Geschlecht. Berlin: avant-verlag.

Cubasch, Anette. 2010. Der Chon Buri Weg. Ein Ehepaar erlebt Transsexualität. Berlin: epubli GmbH.

D

Dannecker, Martin. 1986. Der Homosexuelle und die Homosexualität. Eva-Taschenbuch 74. Frankfurt am Main: Europäische Verlagsanstalt.

Day, Marele. 1997. Der letzte Tango der Dolores Delgado. Hamburg: Argument.

Dee, Georgette. 1992. Gib mir Liebeslied. Chansons, Geschichten, Aphorismen. 1. Auflage. Berlin: Edition Diá.

Deeping, Warwick. 1954. Heute Adam, morgen Eva. Gütersloh: Lesering Bertelsmann.

Dekker, Rudolf. 1990. Frauen in Männerkleidern. Weibliche Transvestiten und ihre Geschichte. Berlin: Wagenbach.

Delarue, Serge. 1980. Die Nackte und die Morgenröte. München: Heyne.

Demski, Eva. 1999. Das Narrenhaus. München: Piper.

Dericks-Tan, Jeanne S. E, und Gerold Martin. 2000. Onans Kinder. Merk-Würdiges zu Sexualität und Fortpflanzung aus Geschichte und Medizin. Alzenau: Abadi.

Désirat, Karin. 1985. Die transsexuelle Frau. Zur Entwicklung und Beeinträchtigung weiblicher Geschlechtsidentität. Stuttgart: Enke.

Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung. 2004. Geschlecht zwischen Spiel und Zwang. Herausgegeben von Stefan Hirschauer, Hertha Richter-Appelt, und Andreas Hill. Beiträge zur Sexualforschung, Band 81. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Dianna, und Felicity Cochrane. 1972. Behold, I Am a Woman. New York: Pyramid Books. http://books.google.com/books?id=7gTaAAAAMAAJ.

Dillon, Michael. 1946. Self. A Study in Ethics and Endocronology. Reprint. London: William Heinemann Medical Books.

Dinkelberg, Wolfgang, und Amnesty International. 1999. Das Schweigen brechen. Menschenrechtsverletzungen aufgrund sexueller Orientierung. 1. Auflage. Berlin: Querverlag.

Domian, Jürgen. 1996. Extreme Leben. Protokolle & Kommentare. Köln: vgs.

Domínguez Ruvalcaba, Héctor. 2016. Translating the Queer. Body Politics and Transnational Conversations. London: Zed Books.

Donner, Monika. 2012. Tiger in High Heels. Zweimal Käfig und zurück. 3. Auflage. Horn: Berger.

Donoso, José. 1979. Ort ohne Grenzen. 1. Auflage. Suhrkamp-Taschenbücher 515. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Dorén, Petra. 1994. Vom Fresko zum Straps. Ein Leben. 1. Auflage. Berlin: Edition Diá.

Dose, Ralf. 2005. Magnus Hirschfeld. Deutscher – Jude – Weltbürger. 1. Auflage. Jüdische Miniaturen 15. Teetz: Hentrich & Hentrich.

Draesner, Ulrike. 2005. Mitgift. 1. Auflage. München: btb.

Dubout, Kevin, Hans Bergemann, Ralf Dose, und Marita Keilson-Lauritz. 2019. Magnus Hirschfelds Exil-Gästebuch 1933–1935. Berlin, Leipzig: Hentrich & Hentrich.

Duc, Aimée. 1976. Sind es Frauen? Roman über das 3. Geschlecht. 1. Neuauflage. Berlin (West): Amazonen-Frauenverlag.

Dudek, Sonja, Hrsg. 2007. Das Recht, anders zu sein. Menschenrechtsverletzungen an Lesben, Schwulen und Transgender. Berlin: Querverlag.

Dufner, Meinrad. 2004. Rollenwechsel. 1. Auflage. Münsterschwarzacher Kleinschriften, Band 143. Münsterschwarzach: Vier-Türme-Verlag.

Dulk, Roel J den. 2002. Der androgyne Engel. Konflikte und Gemeinsamkeiten zwischen den Geschlechtern. Stuttgart: Verlag Urachhaus.

Duncan, Geoffrey. 2002. Courage to Love. Liturgies for the Lesbian, Gay, Bisexual, and Transgender Community. Cleveland: Pilgrim Press.

Dünnebier, Anna. 1993. Der Quotenmann. Frankfurt am Main: Fischer.

E

Ebershoff, David. 2002. Das dänische Mädchen. Übersetzt von Werner Schmitz. München: Goldmann.

Ebershoff, David, und Werner Schmitz. 2016. Das dänische Mädchen.

Ehrenfeldt, Gabriele. 2006. Das andere Gesicht. Albstadt: SP.

Eicher, Wolf. 1984. Transsexualismus. Möglichkeiten und Grenzen der Geschlechtsumwandlung. Stuttgart: Fischer.

———. 1992. Transsexualismus. Möglichkeiten und Grenzen der Geschlechtsumwandlung. 2., bearbeitete Auflage. Stuttgart: G. Fischer.

Eisert, Christian. 2001. Das transsexuelle Osterkaninchen. 1. Auflage, Neuausgabe. Witten: Tresie-Verlag.

Ela, Micha. 2015. Ich bin ich. Mein transsexuelles Leben. Bedburg: Verlag 3.0 Zsolt Majsai. http://maria-braig.de/Die-Buecher.

Elbe, Lili. 1932. Ein Mensch wechselt sein Geschlecht. Eine Lebensbeichte. Herausgegeben von Niels Hoyer. Dresden: Carl Reissner.

Elberskirchen, Johanna. 1904. Die Liebe des dritten Geschlechts. Leipzig: Spohr.

Elvau, Ika. 2014. Inter*Trans*Express*. Eine Reise an und über Geschlechtergrenzen. 1. Aufl. Münster: Edition Assemblage.

Engel, Linda. 2013. Teilzeitfrau. Der Crossdresser an meiner Seite. 1., neue Ausgabe. Norderstedt: Books on Demand.

Engelke, Michelle. 2002. 45 Jahre im falschen Körper leben. Der Leidensweg eines Transsexuellen in Deutschland. [S.l.] @: M. Engelke.

Eon de Beaumont, Charles Geneviève Louis Auguste André Timothée. 1972. Chevalier und Chevalière d’Eon, der Diplomat in Frauenkleidern. Heidenheim (an der Brenz): Heidenheimer Verlagsanstalt.

Eskapa, Roy D. 1991. Die dunkle Seite der Sexualität. Heyne-Bücher; 19 Heyne-Sachbuch 142. München: Heyne.

Ettner, Randi, Leah Cahan Schaefer, und C. Christine Wheeler. 1996. Confessions of a Gender Defender. A Psychologist’s Reflections on Life Among the Transgendered. Evanston, IL: Chicago Spectrum Press,U.S.

Eugenides, Jeffrey. 2003. Middlesex. 1. Auflage. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Evanovich, Janet, und Thomas Stegers. 2007. Kusswechsel. 1. Auflage. Goldmann 46433. München: Goldmann.

Ewers, Hanns Heinz. 1928. Fundvogel. Die Geschichte einer Wandlung. Berlin: Sieben Stäbe-Verlags- u. Druckerei-Gesellschaft.

———. 2016. Fundvogel. Geschichte einer Wandlung. Mannheim: MetaGIS books.

Eysenck, Hans Jürgen, Hrsg. 1979. Verhaltenstherapeutische Fallstudien. Beiträge zur klinischen Psychologie. Salzburg: Müller.

F

F., Helga, und Sabine Weigand. 2017. Helga. Als es noch keine Worte dafür gab. Mein Weg vom Mann zur Frau. Lizenzausgabe für die Bundeszentrale für Politische Bildung. Schriftenreihe / Bundeszentrale für Politische Bildung, Band 10028. Bonn: bpb, Bundeszentrale für politische Bildung.

Faergeman, Poul M. 1967. Perversität, Pornographie und Entrüstung. Übersetzt von Dieter Holmblad. Hamburg: Kala.

Falck, Uta. 1998. VEB Bordell. Geschichte der Prostitution in der DDR. 1. Auflage. Berlin: Links.

Falk, Hans. 1985. Transvestie. Zürich: ABC-Verlag.

Fallowell, Duncan, und April Ashley. 1983. April Ashley’s Odyssey. London: Random House Australia.

Farina, Gerda. 2007. Mit der Kraft einer Löwin. Transsexualismus. Der Weg von Frau zu Mann. Neckenmarkt: Edition Nove.

Farrer, Peter. 1994. Borrowed Plumes. A Selection of Letters from Edwardian Newspapers. Liverpool: Karn Publications.

Fehér, Christine. 2003. Body. Leben im falschen Körper. Düsseldorf: Sauerländer.

———. 2016. Weil ich so bin. 1. Auflage. Carlsen 1457. Hamburg: Carlsen.

Feinberg, Leslie. 1996. Transgender Warriors. Making History from Joan of Arc to Dennis Rodman. Boston: Beacon Press.

———. 2003. Träume in den erwachenden Morgen. 1. Auflage. Berlin: Krug und Schadenberg.

Fels, Eva. 2005. Auf der Suche nach dem dritten Geschlecht. Bericht über eine Reise nach Indien und über die Grenzen der Geschlechter. Wien: Promedia.

Ferić, Zoran, und Klaus Detlef Olof. 2003. Der Tod des Mädchens mit den Schwefelhölzchen. Transfer 47. Wien: Folio-Verlag.

Fernández, Nona. 2012. Die Toten im trüben Wasser des Mapocho. Erste Auflage mit 4-Farb Vor-und Nachsatz-Papier. Wien: Septime Verlag.

Fessel, Karen-Susan. 2004. Bis ich sie finde. München: Piper.

———. 2005. Jenny mit O. 1. Aufl. Berlin: Querverlag.

———. 2018. Liebe macht anders. Querverlag.

Fiedler, Christian. 2015. Und immer wieder kämpfte ich um mein Leben. Neukirchen: Make a book.

Filastò, Nino. 1999. Alptraum mit Signora. 1. Auflage. Berlin: Aufbau.

Filter, Dagmar, und Jana Reich, Hrsg. 2012. „Bei mir bist du schön…“. Kritische Reflexionen über Konzepte von Schönheit und Körperlichkeit. Feministisches Forum 4. Freiburg im Breisgau: Centaurus-Verlag.

Fink, Felix. 2001. Sein und Nichtsein. Norderstedt: Books on Demand.

Fischer, Johannes. 1995. Von Leipzig nach St. Pauli. Lebensreport eines Arztes. 1. Aufl. Taucha: Tauchaer Verlag.

Fischer, Robert. 2001. Sex kills. Eine griechische Affäre. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Fischer-Dückelmann, Anna. 1929. Die Frau als Hausärztin. Ein ärztlicher Ratgeber für die Familie nach den Grundsätzen der modernen Naturheilkunde. 3. Million-Jubiläums-Ausgabe. München: Süddeutsches Verlags-Institut J. Müller.

Flanagan, Mary. 1998. Das Begehren der anderen. Berlin: Ullstein.

Flitner, Bettina. 2012. Boatpeople. Fotografien. 1. Auflage. Köln Berlin: B. Flitner.

Flütsch, Niklaus. 2014. Geboren als Frau – glücklich als Mann. Logbuch einer Metamorphose. Gockhausen: Wörterseh Verl.

Forster, Bill. 2009. Anders als die Andern. Bibliothek rosa Winkel, Band 49. Hamburg: Männerschwarm-Verlag.

Freyberg, Vera. 2003. Manns genug, Frau zu sein. Mein extravagantes Leben. 1. Auflage. München: Econ.

Fritsch, Gerhard. 1995. Fasching. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Fröhling, Ulla. 2003. Leben zwischen den Geschlechtern. Intersexualität – Erfahrungen in einem Tabubereich. 1. Auflage. Berlin: Links.

Fuchs, Daniel, und Geo Fuchs. 1995. Transsexuelle Menschen in Deutschland. Im falschen Körper. Wiesbaden: Martina Rueger.

G

G., Jaquelin. 1999. Ich habe viel geliebt. Das rastlose Leben einer transsexuellen Tänzerin. Zürich: Rotpunktverlag.

Garber, Marjorie B. 1993. Verhüllte Interessen. Transvestismus und kulturelle Angst. Frankfurt am Main: S. Fischer.

Gaudlitz, Frank, und Claudia Schubert. 2015. A Mazo. Die Amazonen des Amazonas.

Geason, Susan. 1997. Fish vor die Hunde. München: Heyne.

Geibel, Christa, und Yvonne Johnson. 1983. Im falschen Körper gefangen. Report über eine Geschlechtsumwandlung. München: Heyne.

Gerbert, Frank. 2015. Die Kriege der Viktoria Savs. Von der Frontsoldatin 1917 zu Hitlers Gehilfin. Wien: K&S.

Gerling, Reinhold. 1900. Die verkehrte Geschlechts-Empfindung und das dritte Geschlecht. Eine gemeinverständliche Darstellung. Berlin: Verlag von Wilhelm Möller.

Gillette, Paul J. 1967. Abartiges Sexualverhalten und ungewöhnliche Sexualpraktiken. München: Kindler.

Goffman, Erving. 2014. Stigma. Über Techniken der Bewältigung beschädigter Identität. Übersetzt von Frigga Haug. 22. Auflage. Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft 140. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Gosse, Douglas, Hrsg. 2014. Out Proud. Stories of Pride, Courage, and Social Justice. St. John’s, Newfoundland and Labrador, Canada: Breakwater Books.

Gourvennec, Patrick. 2004. Katias Nächte. Berlin: Argon.

Gowdy, Barbara. 1993. Seltsam wie die Liebe. München: Verlag Antje Kunstmann.

Graham, Laurie. 1999. Bob, die Frau an meiner Seite. Frankfurt am Main: Fischer.

Gray, Gloria. 2009. Mit allem, was ich bin. Mein Leben. München: Nymphenburger.

Groß, Dominik, Christiane Neuschaefer-Rube, und Jan Steinmetzer, Hrsg. 2008. Transsexualität und Intersexualität. Medizinische, ethische, soziale und juristische Aspekte. Schriftenreihe Humandiskurs, medizinische Herausforderungen in Geschichte und Gegenwart. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.

Grüne, Tim. 2003. Ungeschminkt. Plaudereien aus dem Leben als Travestie-Künstler. Fuchstal bei Landsberg am Lech: Sequenz Medien Produktion GmbH.

Guerrero-Casasola, Joaquín. 2009. Schwarze Küsse. Zürich: Kein & Aber.

Gukema-Augstein, Inea, Sarah Schumann, Berlin> Ausstellung Der Intime Blick <2008, und Anna Augstein Fine Arts, Hrsg. 2008. Der intime Blick. Maria Sabine Augstein. Fotografien von Inea Gukema-Augstein 1985 – 1988. Tutzing, Altes Forsthaus 12: I. Gukema-Augstein.

Gur, Batyah. 1998. So habe ich es mir nicht vorgestellt. München: Goldmann.

Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin 1, 1,. 1994. Berlin, Heidelberg: Springer.

H

Haag, Romy. 1999. Eine Frau und mehr. Berlin: Quadriga.

Haas, Wolf. 2009. Der Knochenmann. Das Buch zum Film. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Haeberle, Erwin J. 1985. Die Sexualität des Menschen. Handbuch und Atlas. 2., erweiterte Auflage. Berlin: de Gruyter.

Haiden, Christine, und Petra Rainer. 2011. Sonderpaare. Gespräche über das Leben zu zweit. St. Pölten, Salzburg: Residenz-Verlag.

Halberstam, Judith. 2018. Trans*. A Quick and Quirky Account of Gender Variability. Oakland, California, USA: University of California Press.

Halling, Pamela. 2013. Schlaflos in Essen. Die zweite Pubertät. Essen: Traumstunden-Verlag.

Hamm, Patrick. 2007. Die Diva ist ein Mann. Das große Tuntenbuch. Berlin: Querverlag.

Hansmann, Kai-Wolfgang. 1996. Als Mann endlich glücklich. Bericht eines Transsexuellen. 1. Auflage. Hamburg: Jahn und Ernst.

Harlow, Kim, und Bettina Rheims. 1994. Kim. München: Kehayoff.

Harten, Jaap. 1990. Die tätowierte Loreley. Übersetzt von Rosemarie Still. Berlin: Verlag Rosa Winkel.

Harthern, Ernst. 2008. Ernst Harthern. Journalist, Autor, Übersetzer. Eine Auswahl aus seinen Werken. Stade: Stadt Stade, Bürgermeister.

Hartmann, Lukas. 2005. Die Deutsche im Dorf. München: Nagel und Kimche.

Hartmann, Uwe, Hrsg. 1991. Sexuelle Störungen. Stand der Diagnostik und Therapie. Melsungen: Notamed.

———. 2002. Störungen der Geschlechtsidentität. Ursachen, Verlauf, Therapie. Wien: Springer.

Haus des Buches. 1999. Literarischer Boulevard. Haus des Buches.

Hausman, Bernice L., und Hausman. 1995. Changing Sex. Transsexualism, Technology and the Idea of Gender. New Edition. Durham: Duke University Press.

Hawkes, John. 1985. Travestie. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

hayes, pamela. 2007. The Other Women. A Story About Three Transsexuals. New York: iUniverse, Inc.

Hecker, Waldemar Christian. 1985. Operative Korrekturen des intersexuellen und des fehlgebildeten weiblichen Genitales. Berlin: Springer.

Heinlein, Robert A. 1982. Das geschenkte Leben. 3. Auflage. München: Heyne.

Henschel, Jana. 2008. Telefonate mit Denise. Eine Transsexuelle erzählt ihr Leben. Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Hergemöller, Bernd-Ulrich. 2001. Mann für Mann. Biographisches Lexikon. 1. Auflage. Frankfurt (Main): Suhrkamp.

Herr, Bruno. 2004. Zwei Seelen wohnten – ach – in meiner Brust! Andreas auf dem langen Leidensweg zu Andrea. Bekenntnisse einer Transsexuellen. Stegen (bei Freiburg): Freiburger-Echo-Verlag.

Herrn, Rainer. 2005. Schnittmuster des Geschlechts. Transvestitismus und Transsexualität in der frühen Sexualwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag.

———, Hrsg. 2016. Das 3. Geschlecht. Reprint der 1930-1932 erschienenen Zeitschrift für Transvestiten. Bibliothek rosa Winkel. Sonderreihe: Wissenschaft., Band 6. Hamburg: Männerschwarm Verlag.

Herste, Hans Georg von. 2015. Endlich Frau. Drei außergewöhnliche Frauen finden ihren Weg ins Glück. Hilfe für Menschen zwischen den Geschlechtern. Transsexualität in Deutschland. CreateSpace Independent Publishing Platform.

Herter, Andreas. 2003. Sex ist doch kein Leistungssport. Sexuelle Phänomene und was dahinter steckt. Ratgeber Gesundheit. Hannover: Schlüter.

Herthel, Jessica, Jazz Jennings, und Shelagh McNicholas. 2014. I Am Jazz! New York, New York: Dial Books for Young Readers, an imprint of Penguin Group (USA) LLC.

Hertzer, Karin. 1999. Mann oder Frau. Wenn die Grenzen fließend werden. Kreuzlingen: Ariston-Verlag.

Herzer, Sandra Mara. 1990. Ich, Anderson Bigode. 1. Aufl. Göttingen: Lamuv.

Heyer, Georgette. 1971. Brautjagd. Frankfurt am Main: Büchergilde Gutenberg.

Hillebrand, Susann. 1978. Charlotte, Salome, Veronika. Transvestiten. München: Rogner und Bernhard.

Hirschauer, Stefan. 1993. Die soziale Konstruktion der Transsexualität. Über die Medizin und den Geschlechtswechsel. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Hirschfeld, Magnus. 1904. Berlins Drittes Geschlecht. 7. Auflage. Großstadt-Dokumente, Band 3. Berlin, Leipzig: Verlag von Hermann Seemann Nachfolger GmbH.

———. 1920a. Die Homosexualität des Mannes und des Weibes. 2. Auflage. Berlin: Marcus.

———. 1920b. Künstliche Verjüngung, künstliche Geschlechtsumwandlung. Berlin: Johndorff.

———. 1925. Die Transvestiten. Eine Untersuchung über den erotischen Verkleidungstrieb mit umfangreichem casuistischen und historischen Material. 2. Auflage. Leipzig: Verlag „Wahrheit“ Ferdinand Spohr.

———. 1930. Geschlecht und Verbrechen. Leipzig, Wien: Verlag für Sexualwissenschaft Schneider & Co.

———. 1950. Geschlechtsverirrungen. Geschlechtsanomalien und Perversionen. Studienbuch für Ärzte, Juristen, Seelsorger und Pädagogen. Pfister,.

———. 1977. Geschlechtsverirrungen. 1. Auflage. Flensburg: Stephenson.

———. 1991. Berlins drittes Geschlecht. Schwule und Lesben um 1900. Reprint. Bibliothek rosa Winkel 1. Berlin: Verlag rosa Winkel.

———. 2006. Weltreise eines Sexualforschers im Jahre 1931/32. Frankfurt am Main: Eichborn.

———. 2018. Die Transvestiten. Ein Untersuchung über den erotischen Verkleidungstrieb. Mit umfangreichem casuistischen und historischen Material. Reprint. London: Forgotten Books.

Hirschfeld, Magnus, Leo Klauber, Gotthold Lehnerdt, Otto Goldmann, und Ludwig Levy-Lenz, Hrsg. 1926. Sexual-Katastrophen. Bilder aus dem modernen Geschlechts- und Eheleben. Leipzig: A. H. Payne.

Hirschfeld, Magnus, Wolfgang Johann Schmidt, und Wissenschaftlich-Humanitäres Komitee (Berlin). 1983. Jahrbuch für sexuelle Zwischenstufen: Auswahl aus den Jahrgängen 1899-1923. Frankfurt am Main: Qumran.

Hirschfeld, Magnus, und Tilke, Max. 1910. Die Transvestiten. Eine Untersuchung über den erotischen Verkleidungstrieb mit umfangreichem casuistischem und historischem Material. Berlin: Pulvermacher.

Hirschfeld, Magnus, und Max Tilke. 1927. Der erotische Verkleidungstrieb. (Die Transvestiten) Illustrierter Teil. 2. Auflage. Die Transvestiten / Hirschfeld, Ill. T. Leipzig: Verlag „Wahrheit“ Ferdinand Spohr.

Hite, Shere. 1982. Hite-Report. Das sexuelle Erleben des Mannes. München: Bertelsmann.

Hodosi, Judith. 1995. Grenzgänge. Sozialismus, aus der Froschperspektive betrachtet auch: aus dem Leben eines real existierenden Taugenichts. Hamburg: Judedition.

Hohmann, Joachim Stephan, Hrsg. 1991. Sexuologie in der DDR. Wissenschaft. Berlin: Dietz.

Holl, Marion. 1997. Seele im Spagat. Eine Reise zwischen den Geschlechtern. Stuttgart: Gatzanis.

———. 2010. Seele im Abgrund. Hexenjagd. http://www.epubli.de/shop/buch/2000000004066.

Holler, Reginald I. 2009. Es passt alles wieder zusammen. Berlin: Deutsche Literaturgesellschaft.

Holst, Evelyn. 1997. Ein Mann aus Samt und Seide. München: Droemer Knaur.

Holtmont, Alfred. 1925. Die Hosenrolle. Variationen über das Thema: Das Weib als Mann. München: Meyer & Jessen.

Homann, Walter. 1919. Das Geschlecht der Lüge. Ein Tagebuch. Breslau: Phönix-Verlag.

———. 2010. Tagebuch einer männlichen Braut. Bibliothek rosa Winkel, Band 53. Hamburg: Männerschwarm-Verlag.

Horvitz, Leslie Alan. 1989. Die Organspender. Ein Medizin-Thriller. München: Droemer Knaur.

Hoyer, Niels. 1954. Wandlung. Eine Lebensbeichte. Stuttgart: Tauchnitz.

Huber, Hermann J., Hrsg. 1989. Gewalt und Leidenschaft. Das Lexikon Homosexualität in Film und Video. 2., erw. Aufl. Berlin: Gmünder.

Hühn, Susanne. 2013. Manuelle. 1. Auflage. Darmstadt: Schirner.

Huizing, Klaas. 2010. In Schrebers Garten. München: btb.

Humphries, Barry. 1994. Mein schrilles Leben. Dame Edna. München: Droemer Knaur.

Hustvedt, Siri. 1997. Die unsichtbare Frau. Sonderausgabe. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

I

Igel, Jayne-Ann. 1991. Fahrwasser. Eine innere Biografie in Ansätzen. 1. Aufl. Leipzig: Reclam.

Illchmann-Christ, Adolf, Hans Jörn Lammers, und Wilfried Rasch. 1959. Beiträge zum Problem der Intersexualität. Beiträge zur Sexualforschung, Band 18. Stuttgart: Enke.

Initiative Mahnmal Homosexuellenverfolgung (Organization). 1997. Der Frankfurter Engel. Mahnmal Homosexuellenverfolgung. Herausgegeben von Jean Christophe Ammann und Ulrich Gooss. Frankfurt am Main: Eichborn.

Irving, John. 1990. Garp und wie er die Welt sah. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

———. 1995. Zirkuskind. Zürich: Diogenes.

Irving, John, und Hans M. Herzog. 2012. In einer Person. 1. Aufl. Zürich: Diogenes.

Isau, Ralf. 2005. Die Galerie der Lügen. Oder der unachtsame Schläfer. 1. Auflage. Bergisch Gladbach: Ehrenwirth.

Ivanov, Sergej, und Сергей Иванов. 1997. Gavrila. / Гаврила. Rostov-na-Donu.

J

Jacke, Katharina. 2016. Widersprüche des Medizinischen. Eine wissenssoziologische Studie zu Konzepten der Transsexualität. Beiträge zur Sexualforschung, Band 104. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Jagose, Annamarie, und Corinna Genschel. 2001. Queer Theory. Eine Einführung. 1. Auflage. Berlin: Querverlag.

Jennings, Gary. 1995. Der Greif. München: Goldmann.

Jin, Xing. 2006. Shanghai-Tango. Mein Leben als Soldat und Tänzerin. 1. Auflage. München: Blanvalet.

Jones, Aphrodite. 2000. Boys don’t cry. Die wahre Geschichte der Teena Brandon. München: Ullstein.

Jones, Olivia, und Jana Moskito. 2015. Keine Angst in Andersrum. eine Geschichte vom anderen Ufer. Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Jonquet, Thierry. 2011. Die Haut, in der ich wohne. München: Heyne.

Jorgensen, Christine T., und Susan Stryker. 2001. Christine Jorgensen. A Personal Autobiography. Auflage: 2. San Francisco: Cleis Press.

Jürgens, Panja. 1996. Transformations. Die Königinnen der Nacht. New York Drag Queens.

K

Kabat vel Job, Otmar. 1979. Geschlechtstypische Einstellungen und Verhaltensweisen bei Jugendlichen. 1. Auflage. Beiträge zur Psychologie 3. Berlin: Volk und Wissen.

Kamermans, Johanna. 1992. Mythos Geschlechtswandel. Transsexualität und Homosexualität. Hamburg: Edition Hathor.

———. 1995. Künstliche Geschlechter. Nirwana oder Götterdämmerung? Hamburg: Edition Hathor.

Kamprad, Barbara, und Waltraud Schiffels, Hrsg. 1991. Im falschen Körper. alles über Transsexualität. 1. Aufl. Zürich: Kreuz.

Kaplan, Leon. 1990. Das Mona-Lisa-Syndrom. Männer, die wie Frauen fühlen. Düsseldorf: Econ-Verlag.

Kassner, Miriam. 2012. Option B bitte. Einzelfahrschein. 1., neue Ausgabe. Norderstedt: Books on Demand.

Katcher, Brian. 2011. Almost Perfect. New York: Delacorte Press.

Kates, Gary. 1996. Monsieur d’Eon ist eine Frau. Die Geschichte einer Intrige. Hamburg: Klein.

Kay, Barry. 1976. Die anderen Frauen. Frankfurt am Main: Fricke.

Kay, Jackie. 1999. Trumpet. New Edition. London: MacMillan.

Keins, Peter. 2015. Trans*Kinder. Eine kleine Fibel. 1. Aufl. CreateSpace Independent Publishing Platform.

Kemper, Johannes. 1992. Sexualtherapeutische Praxis. Teil II: Forschungsergebnisse und Materialien. München: J. Pfeiffer.

Keyes, Marian. 2010. Märchenprinz. München: Heyne.

Kienle, Else. 1989. Frauen. Aus dem Tagebuch einer Ärztin. 2. Aufl. Stuttgart: Schmetterling-Verlag.

King, Daren. 2001. Boxy und Star. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Rogner und Bernhard bei Zweitausendeins.

Klassohn-Eichler, Iris Maria. 2008. Meine Seele kommt heim. Krefelder Gedichte. Norderstedt: Books on Demand GmbH.

Klug, Ria. 2011. Kleine Betriebsstörung. 1. Auflage. Leipzig: fhl Verlag.

———. 2012. Schnicksenpogo. Leipzig: Fhl Verlag. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:101:1-2012011246.

Kluge, Joanna-Yulia. 2013. Schaum. Die Metamorphose der Isabelle Frey. Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Kneifl, Edith. 2010. Schön tot. Ein Wien-Krimi. 2. Auflage. Innsbruck: Haymon.

———. 2011. Stadt der Schmerzen. Ein Florenz-Krimi. 1. Auflage. Innsbruck: Haymon-Verlag.

Knezevic, Diana. 2010. Bei Sport Mord. Ein Satirekrimi. Köln: Regenbogenkrimi-Verlag.

Koch, René. 1997. Camouflage. Make-up für die Seele. Berlin: Verlag Gesundheit.

Kofmehl, Damaris. 2005. Tödliche Schuld. Basierend auf einer wahren Geschichte. Basel: Brunnen-Verlag.

Köhler, Hans-Jürgen. 2012. Ein Studentenleben in der Mauerstadt. Fiktion und Realität. Berlin: epubli GmbH.

Kokott, Linda. 2013. Aus dem Leben mit Ihm, Ihr. Erst Ehemann, nun Freundin. 1. Auflage. Gelnhausen: Wagner.

Kollektiv Sternchen & Steine. 2012. Begegnungen auf der Trans*fläche. Reflektiert 76 queere Momente des transnormalen Alltags. 1. Auflage. Münster: Edition Assemblage.

Komm süßer Tod. 2006. Hörbuch. Köln: Random House Audio.

Korte, Lea. 2007. Die Nonne mit dem Schwert. Augsburg: Weltbild.

Kraatz, Helmut. 1981. Zwischen Klinik und Hörsaal. Ein Frauenarzt sieht sich in seiner Zeit. Autobiographie. 4. Auflage. Berlin: Verlag der Nation.

Krafft-Ebing, Richard. 1984. Psychopathia sexualis. Mit besonderer Berücksichtigung der konträren Sexualempfindung. Eine medizinisch-gerichtliche Studie für Ärzte und Juristen. Herausgegeben von Alfred Fuchs. München: Matthes und Seitz.

Krügel, Mareike. 2007. Die Tochter meines Vaters. München: Diana Verlag.

Kruse, Kuno. 2000. Dolores & Imperio. Die drei Leben des Sylvin Rubinstein. 1. Auflage. Köln: Kiepenheuer und Witsch.

Kuhlmann-Poodat, Gisela. 2012. Achim – Daniela – Achim. Schicksal einer Transe auf der Suche nach Identität. Neckenmarkt: Novum Pro.

Kuppelmayr, Ilse. 2011. Das ungewöhnliche Leben der Charlotte von Mahlsdorf. 1. Auflage. Eigen-Verlag.

Kuppler, Lisa, Hrsg. 2002. Queer crime. Lesbisch-schwule Krimigeschichten. 1. Aufl. Berlin: Querverlag.

Kurzeja, Leonora. 2009. … … endlich ungeschminkt! Ein transsexueller Roadmovie in Prosa. Berlin: Leonora’s Paradise Productions.

L

Landau, Horst. 2008. Wenn Dornröschen erwacht… 1. Auflage. Düsseldorf: Edition XIM Virgines.

Lang, Claudia. 2006. Intersexualität. Menschen zwischen den Geschlechtern. Frankfurt am Main: Campus-Verlag.

Lang, Sabine. 1990. Männer als Frauen – Frauen als Männer. Geschlechtsrollenwechsel bei den Indianern Nordamerikas. Hamburg: Wayasbah.

Laub, Donald R. 2019. Second Lives, Second Chances. A Surgeon’s Stories of Transformation. Toronto, Ontario, Canada: ECW Press.

Legendre, Claire. 2002. Fleisch. München: dtv.

Lehmstedt, Mark. 2002. Bücher für das „dritte Geschlecht“. Der Max Spohr Verlag in Leipzig. Verlagsgeschichte und Bibliographie (1881-1941). Veröffentlichungen des Leipziger Arbeitskreises zur Geschichte des Buchwesens, Band 14. Wiesbaden: In Kommission bei Harrassowitz.

Lehnert, Gertrud. 1997. Wenn Frauen Männerkleider tragen. Geschlecht und Maskerade in Literatur und Geschichte. München: dtv.

Lemke, Jürgen. 1989. Ganz normal anders. Auskünfte schwuler Männer. 1. Auflage. Berlin: Aufbau.

———. 1994. Verloren am anderen Ufer? Schwule und lesbische Jungendliche und ihre Eltern. 1. Aufl. Texte zur Zeit. Berlin: Aufbau.

Leon, Donna. 1996. Venezianische Scharade. Commissario Brunettis dritter Fall. Zürich: Diogenes.

———. 1997. Venezianische Scharade. Commissario Brunettis dritter Fall. Zürich: Diogenes.

Lernet-Holenia, Alexander. 1931. Die Abenteuer eines jungen Herrn in Polen. Berlin: Gustav Kiepenheuer Verlag.

———. 1953. Die Abenteuer eines jungen Herrn in Polen. Hamburg: Rowohlt.

LeRoy, J. T. 2001. Sarah. 1. Auflage. Leipzig: Reclam.

Lessenich, Jean. 1985. Nun bin ich die niemals müde junge Hirschfrau oder der Ajilie-Mann. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

———. 2012. Die transzendierte Frau. Eine Autobiografie. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Lewandowski, Herbert. 1927. Das Sexualproblem in der modernen Literatur und Kunst. Versuch einer Analyse und Psychopathologie des künstlerischen Schaffens und der Kulturentwicklung seit 1800. Dresden: P. Aretz.

Leydenegg, Hanns von. 1975. Der gestiefelte Eros. Exquisit Bücher, Nr. 95. München: Heyne.

Lindemann, Gesa. 1993. Das paradoxe Geschlecht. Transsexualität im Spannungsfeld von Körper, Leib und Gefühl. Frankfurt am Main: Fischer.

Lindemann, Katrin. 2003. Der Fluch. Mein Leben mit der Transsexualität. Ein Report von Jenseits der Straße. 1. Auflage. Bad Schwartau: Nord-Stern-Verlag.

———. 2006. Fluch der Geburt. Mein Leben mit der Transsexualität. 1. Auflage. Oschersleben: Lerato-Verlag.

Lindner, Michaela. 2000. Ich bin, wer ich bin. Ein öffentliches Leben als Mann und als Frau. Frankfurt am Main: Eichborn.

Lloréns, Chufo. 2011. Catalina. 1. Auflage. München: Bertelsmann.

Lloyd, Ellen. 2002. Geboren im falschen Körper. Berlin: Rhombos-Verlag.

Lorentz, Iny. 2003. Die Kastratin. München: Knaur.

Luga, Joe. 2000. So bin ich. Bekenntnisse von Inge und Joe. 1. Auflage. Hamburg: Himmelstürmer Verlag.

M

agiera, Manuel. 2011. Meine Mutter lebt als Mann. Marcus, meine Mutter ist transsexuell. Hamburg: tredition.

Mahlsdorf, Charlotte. 1992. Ich bin meine eigene Frau. Ein Leben. 1. Auflage. St. Gallen: Edition Diá.

———. 1993. Das Gründerzeitmuseum Mahlsdorf. 2. Auflage. Berlin.

———. 1995. Ab durch die Mitte. Ein Spaziergang durch Berlin. 3. Auflage. Berlin: Edition Diá.

———. 1997. Ab durch die Mitte. Ein Spaziergang durch Berlin. München: dtv.

Mandel, Doris Claudia. 1999. Die Zähmung des Chaos. Transsexualität und Gesellschaft. Versuch einer Annäherung aus philosophischer Sicht. Halle (Saale): Doris Mandel.

———. 2012. Unter den Maulbeerbäumen. 1. Auflage. Stuttgart: SWB-Verlag.

Marbach, Rainer, und Volker Weiß, Hrsg. 2017. Konformitäten und Konfrontationen. Homosexuelle in der DDR. 1. Auflage. Geschichte der Homosexuellen in Deutschland nach 1945, Band 4. Hamburg: Männerschwarm Verlag.

Marenski, Jörg. 2010. Rheinblut. Ein Düsseldorf-Krimi. Norderstedt: Books on Demand.

Maricevic, Vivienne, und Vicki Goldberg. 1995. Von Mann zu Frau. La cage aux folles. Kilchberg/Zürich, Schweiz: Edition Stemmle.

Martel, Yann. 1997. Selbst. Berlin: Verlag Volk und Welt.

Martin, Laurent. 2010. Die Königin der Pfeifen. Heilbronn: Distel Literaturverlag.

Martino, Mario, und Harriett. 1977. Emergence: A Transsexual Autobiography. New York: Crown Publishers.

Masters, Robert. 1969. Abnorme Triebhaftigkeit. Fallstudien zur Sexualpathologie. München: Lichtenberg Verlag.

McCabe, Patrick. 2006. Breakfast on Pluto. 1. Auflage. München: Goldmann.

McCloskey, Deirdre N. 2019. Crossing. A Transgender Memoir. With a New Afterword. Chicago, London: The University of Chicago Press.

McEwan, Ian. 1982. Der Zementgarten. Zürich: Diogenes.

———. 2004. Der Zementgarten. München: Süddeutsche Zeitung GmbH.

McKay, Judith. 2000. Der Fischer-Atlas Sexualität. Fakten, Trends, Zusammenhänge. Frankfurt am Main: Fischer.

Meadow, Tey. 2018. Trans Kids. Being Gendered in the Twenty-First Century. Oakland, California, USA: University of California Press.

Meißner-Johannknecht, Doris. 2018. Und morgen sag ich es! Innsbruck, Wien: Obelisk.

Meister, Anja. 1994. Fremd im eigenen Körper. Von Marietta zu Mario. Die Geschichte einer Geschlechtsumwandlung. München: Heyne.

Melander, Jakob, und Ulrich Sonnenberg. 2015. Roter Nebel. München: Goldmann.

Mell, Thorsten. 2014. Das Gefühl entscheidet. Transidentität begreifbar machen. 1. Auflage. Berlin: Querverlag.

Mergels, Ela. 1998. Walking in Between. 1. Auflage. Köln, [Bonner Str. 381]: E. Mergels.

Meyer, Adolf-Ernst. 1963. Zur Endokrinologie und Psychologie intersexueller Frauen. Psychosomatische Beiträge zum nicht-symptomatischen Hirsutismus. Beiträge zur Sexualforschung, H. 27. Stuttgart: Enke.

Meyer, Carla. 1995. Vertauschte Geschlechter – Verrückte Utopien. Geschlechtertausch-Phantasien in der DDR-Literatur der siebziger Jahre. Thetis, Band 7. Pfaffenweiler: Centaurus.

Meyer, Sabine. 2015. Wie Lili zu einem richtigen Mädchen wurde. Lili Elbe: Zur Konstruktion von Geschlecht und Identität zwischen Medialisierung, Regulierung und Subjektivierung. Queer Studies 9. Bielefeld: transcript.

Meyerowitz, Joanne. 2004. How Sex Changed. A History of Transsexuality in the United States. New Edition. Cambridge, Mass.: Harvard University Press.

Micheler, Stefan. 2001. Homosexualitäten und Crossdressing im Mittelalter. Jahrbuch für die Geschichte der Homosexualitäten, 3. Jahrgang 2001. Hamburg: MännerschwarmSkript-Verlag.

Middlebrook, Diane Wood. 1999. Er war eine Frau. Das Doppelleben des Jazzmusikers Billy Tipton. München: Malik.

Minker, Margaret. 1997. Mit Leib und Seele gesund. Psychosomatik für Frauen. München: dtv.

Mock, Janet. 2014. Redefining Realness. My Path to Womanhood, Identity, Love & so Much More. First Atria Books hardcover edition. New York: Atria Books.

Mock, Manuela, Fred Fuchs, Patrick Rosenthal, und Sven Dietrich. 2011. Mock-up. Eine echte Diva. Frankfurt am Main: Patrick Rosenthal Verlag.

Moll, Albert. 1893. Die konträre Sexualempfindung. Mit Benutzung amtlichen Materials. 2., vemehrte Auflage. Berlin: Fischer’s Medicinische Buchhandlung.

Money, John. 1969. Körperlich-sexuelle Fehlentwicklungen. 1. Auflage. rororo-Taschenbuch 8010, rororo-sexologie. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Money, John, und Anke A. Ehrhardt. 1975. Männlich – weiblich. Die Entstehung der Geschlechtsunterschiede. rororo rororo-sexologie 8042. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Moor, Margriet. 1994. Der Virtuose. München: Hanser.

Morris, Jan. 1975. Conundrum. Bericht von meiner Geschlechtsumwandlung. München, Zürich: Piper.

———. 1993. Conundrum. Mein Weg vom Mann zur Frau. Frankfurt am Main: Ullstein.

Mossuz-Lavau, Janine. 2003. Das sexuelle Leben der Franzosen. Der Skandalreport. München: Goldmann.

Münder, Kerstin. 2004. Ich liebe den Menschen und nicht das Geschlecht. Frauen mit bisexuellen Erfahrungen. Königstein/Taunus: Helmer.

N

Nabb, Magdalen. 1994. Tod einer Queen. Zürich: Diogenes.

Nagel, Angelique. 1999. Wer wird als Frau denn schon geboren. Man(n) wird zur Frau doch erst gemacht. Die ergreifende Lebensgeschichte einer der ersten Transsexuellen Deutschland. Moosburg : Angelique Nagel,.

Namaste, Viviane K. 2000. Invisible Lives. The Erasure of Transsexual and Transgendered People. Chicago: University of Chicago Press.

Nasaw, Jonathan, und Jochen Stremmel. 2010. Der Sohn des Teufels. Heyne 40512. München: Heyne.

Nazario. 1983. Anarcoma. Barcelona: La Cúpula.

Neckelmann, Harald. 2019. Die Geschichte von Lili Elbe. Ein Mensch wechselt sein Geschlecht. Berlin: be.bra verlag.

Nelson, Blake. 2009. Emmaboy, Tomgirl. Weinheim: Beltz & Gelberg.

Nentwich, Vera. 2018. Wunschleben. Frankfurt am Main: Größenwahn.

Neumann, Sabine. 2003. Das Mädchen Franz. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Niels, Hoyer. 1953. Man Into Woman. An Authentic Record Of A Change Of Sex. 3. Auflage. New York: Popular Library.

O

o.A. 1984. Die bizarre Welt der Transsexuellen. Flensburg: Stephenson.

———. 2006. Männlich – weiblich – menschlich? Trans- und Intergeschlechtlichkeit. Berlin: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, Gleichgeschlechtliche Lebensweisen.

o.A. 1984. Die bizarre Welt der Transsexuellen. Flensburg: Stephenson.

———. 2006. Männlich – weiblich – menschlich? Trans- und Intergeschlechtlichkeit. Berlin: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, Gleichgeschlechtliche Lebensweisen.

Orlow, Tadjana. 2001. Opium und Der Fremde und das Mädchen. Kurzgeschichten. Egelsbach u.a.: Fouqué-Literaturverlag.

Orths, Markus. 2005. Catalina. 1. Auflage. Frankfurt am Main: Schöffling.

Osterkamp, Ute, Hrsg. 2003. Kinder als Verwaltungsobjekte, Patientin im neoliberalen Krankenhaus. Leiblichkeit/Transsexualität. Bourdieu und kritische Psychologie. Studieren im Neoliberalismus. 1. Auflage. Forum kritische Psychologie 46. Hamburg: Argument-Verlag.

Overzier, Claus, Hrsg. 1961. Die Intersexualität. Stuttgart: Thieme.

P

Pagano, Emmanuelle, und Nathalie Mälzer-Semlinger. 2008. Der Tag war blau. Quartbuch. Berlin: Wagenbach.

Palahniuk, Chuck, und Werner Schmitz. 2010. Fratze. 1. Auflage. Goldmann Manhattan 54277. München: Goldmann.

Panhuis, Erwin In het. 2006. Anders als die Andern. Schwule und Lesben un Köln und Umgebung 1895 – 1918. Herausgegeben von Centrum Schwule Geschichte. emons.

———. 2010. Aufklärung und Aufregung. 50 Jahre Schwule und Lesben in der BRAVO. 1. Auflage. Berlin: Archiv der Jugendkulturen Verlag.

Panzer, Michael. 1998. Frl. Wommy Wonder „… so als Mensch!“ Szenen aus einem kabarettistischen Travestival. Gerlingen: Bleicher.

———. 2006. Das jüngste Gerücht. Szenen aus (m)einem anderen Leben und Verdichtetes aus dem letzten Jahrzehnt. Stuttgart, Leipzig: Hohenheim-Verlag.

Payton, T. Aaron, und Hannah Brosch. 2013. Morbus Konstantin. Mannheim: Feder & Schwert.

Pedrosa, Inês. 2004. In deinen Händen. 1. Auflage. München: btb.

Penelope. 1997. Lebensansichten einer gepflegten Tunte. Ein praktischer Leitfaden. 1. Auflage. Berlin: Querverlag.

Penny, Laurie, und Susanne von Somm. 2013. Fleischmarkt. Weibliche Körper im Kapitalismus. 5., neu Durchgesehene und Korrigierte Auflage. Nautilus Flugschrift. Hamburg: Edition Nautilus.

Perzan, Vittoria. 2008. Trans/Sex. London: Erotic Review.

Peters, Julie Anne. 2006. Luna. München: dtv.

Petersen, Jens. 2010. Das Miststück oder: Julias Fluch. Jan lebt Anna. Ein fast fantastischer Roman. Hamburg: tredition. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:101:1-2010112027.

Pethes, Nicolas, und Silke Schicktanz, Hrsg. 2008. Sexualität als Experiment. Identität, Lust und Reproduktion zwischen Science und Fiction. Frankfurt am Main, New York: Campus.

Pfäfflin, Friedemann. 1993. Transsexualität. Beiträge zur Psychopathologie, Psychodynamik und zum Verlauf. Stuttgart: Ferdinand Enke.

Pfäfflin, Friedemann, und Astrid Junge. 1992. Geschlechtsumwandlung. Abhandlungen zur Transsexualität. Stuttgart, New York: Schattauer.

Pirandello, Luigi. 1999. Das dritte Geschlecht. Novellen von Frauen, Männern und Ehefrauen. Berlin: Wagenbach.

Pohl, Peter. 1991. Nennen wir ihn Anna. Ravensburg: Maier.

Polonsky, Ami. 2019. Und mittendrin ich. Übersetzt von Petra Koob-Pawis. 1. Auflage. München: cbj.

polymorph, Hrsg. 2002. (K)ein Geschlecht oder viele? Transgender in politischer Perspektive. Berlin: Querverlag.

Prashaw, Rick. 2019. Soar, Adam, Soar. Toronto, Ontario, Canada: Dundurn Group LTD.

Praunheim, Rosa. 1995. 50 Jahre pervers. Die sentimentalen Memoiren des Rosa von Praunheim. Köln: Kiepenheuer und Witsch.

Preciado, Paul B. 2018. Countersexual Manifesto. Critical Life Studies. New York, USA: Columbia University Press.

Prehm, Inoszka. 2012. Inoszka Prehms (Tier-)Leben. Cartoons. 1., neue Ausgabe. Norderstedt: Books on Demand.

Preusse, Georg. 2005. Mary. Mein Leben in ihrem Schatten. 2. Aufl. Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Prides, William. 2013. Mein langer Weg zur Moni B. Eine erzählte Biografie. 1., neue Ausgabe. Norderstedt: Books on Demand.

Prillwitz, Julia. 2014. Julia. Mein Leben zwischen den Geschlechtern. München: mvg-Verlag.

Prüll, Livia. 2016. Trans* im Glück. Geschlechtsangleichung als Chance. Autobiographie, Medizingeschichte, Medizinethik. V&R Psychologie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Püffel, Gräfin Johanna von Deter. 2013. Lebenslauf einer Transsexuellen. Place of publication not identified: Lulu Com.

Q

Queer, Nina. 2011. Dauerläufig. 1. Auflage. Berlin: Querverlag.

QWien – Zentrum für Schwul-Lesbische Kultur, Hrsg. 2015. Zu spät? Dimensionen des Gedenkens an homosexuelle und transgender Opfer des Nationalsozialismus. 1. Auflage. Wien: Zaglossus.

R

R., Daniela. 2010. Die enttäuschte Frau. Im falschen Körper gefangen. 1. Auflage. Schimm: Persimplex-Verlag.

Ra

R., Daniela. 2010. Die enttäuschte Frau. Im falschen Körper gefangen. 1. Auflage. Schimm: Persimplex-Verlag.

Rajunov, Micah, und A. Scott Duane, Hrsg. 2019. Nonbinary. Memoirs of Gender and Identity. New York, USA: Columbia University Press.

Rauchfleisch, Udo. 2006. Transsexualität – Transidentität. Begutachtung, Begleitung, Therapie. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht.

———. 2013. Anne wird Tom – Klaus wird Lara. Transidentität, Transsexualität verstehen. 1. Auflage. Ostfildern: Patmos-Verlag.

———. 2014. Transsexualität. Transidentität: Begutachtung, Begleitung, Therapie. Göttingen: Vandenhoeck et Ruprecht.

Ray, Man, Jean Cocteau, und Catherine Garo. 1988. Barbette. Berlin: Borderline.

Rees, Mark Nicholas Alban. 1996. Dear Sir or Madam. The Autobiography of a Female-to-Male Transsexual. London: New York : Cassell.

Reichel, Werner, Andreas Unterberger, Martin Lichtmesz, Eva Maria Michels, Stefan Leiner, und Andreas Toegel. 2014. Das Phänomen Conchita Wurst. Ein Hype und seine politischen Dimensionen. CreateSpace Independent Publishing Platform.

Reinig, Christa. 1977. Entmannung. Die Geschichte Ottos und seiner vier Frauen. 9. Auflage. Sammlung Luchterhand 253. Frankfurt am Main: Luchterhand-Literaturverlag.

Reiser, Andrej. 1979. Wen interessiert denn schon mein Elend. Köln: Prometh-Verlag.

Rendell, Ruth. 1986. Die neue Freundin. Kriminalstories. rororo rororo-Thriller 2778. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Réon, Valeska. 2012. Blumen für ein Chamäleon. Erlebnisse eines transsexuellen Models. 1. Auflage. Hamburg: Männerschwarm-Verlag.

Richards, Renee, und John Ames. 2008. No Way Renee. The Second Half of My Notorious Life. Simon & Schuster.

Richards, Renée, und John Michael Ames. 1983. Second Serve. The Renée Richards Story. New York: Stein and Day.

Richter-Appelt, Hertha, Timo O. Nieder, Peer Briken, und World Professional Association for Transgender Health, Hrsg. 2014. Transgender-Gesundheitsversorgung. Eine kommentierte Herausgabe der Standards of Care der World Professional Association for Transgender Health. Beiträge zur Sexualforschung, Band 98. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Robinet, Jayrôme C. 2019. Mein Weg von einer weissen Frau zu einem jungen Mann mit Migrationshintergrund. Hanser, Berlin.

Robinson, Julian. 1970. Weiberherrschaft. Nachdruck von 1893. Band 1 und 3 Bde. Darmstadt (jetzt Frankfurt am Main): Zero-Press.

Rodi, Robert. 1996a. Drag queen – gemischtes Doppel. Berlin: Gmünder.

———. 1996b. The Birdcage. München: Heyne.

Roes, Michael. 2001. Der Coup der Berdache. 1. Auflage. München: Goldmann.

Rolla, Alf. 1999. Die Eintagsfliege. 1. Auflage. Köln, [Lindenstr. 2]: A. Rolla.

Rosalin. 1997. Eine Frau, geboren im OP. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe.

Rosemeier, Hans Peter, und Klaus M Beier. 1993. Intimität und Sexualität. München: Quintessenz.

Roth, Franz Xaver. 2013. Falscher Mann. Wirtshauskrimi. Kneipenwirt Lugingers zweiter Fall. 1. Aufl. München: Knaus.

Rothenbächer, Nikita Noemi. 2004. Transidentität. Von wo nach wohin? Münster: Agenda-Verlag.

Rötzer, Florian. 2013. Neuer Kampf der Geschlechter. Über Sexismus, Feminismus und die Krise der Männer. Hannover: Heise Zeitschriften Verlag. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:101:1-20130307184.

Rudd, Peggy J. 1994. My Husband Wears My Clothes. Crossdressing from the Perspective of a Wife. Revised edition. Katy, Tex: Pm Pub.

Ruff, Matt. 2006. Ich und die anderen. dtv 20890. München: dtv.

Runte, Annette. 1996. Biographische Operationen. Diskurse der Transsexualität. München: Fink.

RuPaul. 1995. Lettin It All Hang Out. An Autobiography. London: Warner Books.

Russo, Vito. 1990. Die schwule Traumfabrik. Homosexualität im Film. Berlin: Gmünder.

Ruth, Elizabeth, Hrsg. 2002. Bent on Writing. Contemporary Queer Tales. Toronto, Ont: Women’s Press.

Rygg, Pernille. 1999. Der Schmetterlingseffekt. 1. Auflage, Neuausgabe. München: Goldmann.

S

alinas, Julian, und Ludovic Balland. 2006. Bruna, Bruno. Basel: Christoph-Merian-Verlag.

Scarlett, Sam. 2012. Verlorene Eier. Übersetzt von Andrea Brandl. München: Blanvalet.

Schachl, Tonia. 1997. Transsexuell – eine sichtbare Bewegung ins Unsichtbare. München: Profil Verlag.

Schaxel, Julius. 1926. Das Geschlecht. Seine Erscheinungen, seine Bestimmung, sein Wesen bei Tier und Mensch. Jena: Urania-Verlags-Ges.

Schell, Werner. 1986. Staatsbürger- und Gesetzeskunde für die Krankenpflegeberufe in Frage und Antwort. Stuttgart, New York: Thieme.

Schellenbaum, Peter. 1994. Homosexualität im Mann. Eine tiefenpsychologische Studie. München: dtv.

Schenk, Dieter. 2000. Tod einer Polizistin. Die Geschichte eines Skandals. 1. Aufl. Hamburg: Hoffmann und Campe.

Scheugl, Hans. 1978. Sexualität und Neurose im Film. Die Kinomythen von Griffith bis Warhol. München: Heyne.

Schiffels, Waltraud. 1990. Im Rock. Bamberg: Palette-Verlag.

———. 1992. Frau werden. Von Walter zu Waltraud. Authentischer Bericht einer Transsexuellen. 1. Auflage. Zürich: Edition Ebersbach im eFeF-Verlag.

———. 1993. Ich bin zwei. Ein Gespräch über Literatur und das Leben zwischen den Geschlechtern. Bamberg: Palette-Verlag.

Schinegger, Erik/Erika. 1988. Mein Sieg über mich. Der Mann, der Weltmeisterin wurde. München: Herbig.

Schmacht, Christian. 2017. Fleisch mit weißer Soße. 1. Auflage. Münster: edition assemblage.

Schmelzer, Christian, Hrsg. 2013. Gender Turn. Gesellschaft jenseits der Geschlechternorm. Gender studies. Bielefeld: Transcript.

Schmid, Jeanette. 2004. Ich pfeif’ auf alles …! Das Leben der Kunstpfeiferin Baronesse Lips von Lipstrill. Strasshof: 4/4Verlag.

Schmidt, Gunter, Volkmar Sigusch, Eberhard Schorsch, Günter Amendt, und Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung, Hrsg. 1970. Tendenzen der Sexualforschung. Beiträge zur Sexualforschung, Band 49. Stuttgart: Enke.

Schmidt, Hans. 1928. Verkehrte Geschlechtsrichtung. Seltenes transvestitisches Lebensschicksal von ***. Leipzig: Max Spohr.

Schnabl, Siegfried. 1980. Mann und Frau intim. Fragen des gesunden und des gestörten Geschlechtslebens. 13., unveränderte Auflage. Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit, VEB.

Schneebeli, Brigitte. 2000. Paul – eine besondere Frau. Eine Lebensgeschichte. Dietikon, Schnweiz.: B. Schneebeli.

Schneider, Erik, Christel Baltes-Löhr, Université de Luxembourg, und Intersex & Transgender Luxembourg (Organization), Hrsg. 2014. Normierte Kinder. Effekte der Geschlechternormativität auf Kindheit und Adoleszenz. Gender studies (Bielefeld, Germany). Bielefeld: Transcript.

Schochow, Maximilian, Saskia Gehrmann, und Florian Steger, Hrsg. 2016. Inter* und Trans*identitäten. Ethische, soziale und juristische Aspekte. Originalausgabe. Beiträge zur Sexualforschung, Band 102. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Scholz, Renate. 1990. Körperkorrekturen. Schönheitsfehler beheben. Ein Ratgeber für Erwachsene und Kinder. München: Mosaik-Verlag.

Schorsch, Eberhard, Gunter Schmidt, und Universität Hamburg, Hrsg. 1975. Ergebnisse zur Sexualforschung. Arbeiten aus dem Hamburger Institut für Sexualforschung. Köln: Kiepenheuer & Witsch.

Schreber, Daniel Paul. 1973. Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken. Frankfurt am Main, Berlin, Wien: Ullstein.

Schreiber, Gerhard, Hrsg. 2016. Transsexualität in Theologie und Neurowissenschaften. Ergebnisse, Kontroversen, Perspektiven. Boston: De Gruyter.

———, Hrsg. 2019. Das Geschlecht in mir. Neurowissenschaftliche, lebensweltliche und theologische Beiträge zu Transsexualität. Berlin/Boston: De Gruyter.

Schröter, Susanne. 2002. FeMale. Über Grenzverläufe zwischen den Geschlechtern. Frankfurt am Main: Fischer.

Schultz, Johannes Heinrich. 1952. Organstörungen und Perversionen im Liebesleben. Bedeutung, Entstehung, Behandlung, Verhütung. München/Basel: Reinhardt.

Schulz, Saskia. 1998. Ich möchte wieder Eisblumen sehen. Mein Leben vor und nach der Geschlechtsanpassung. Melle: Saskia-Verlag.

Schulze, Micha. 1992. Schwule Hauptstadt. Der Szeneführer durch Berlin. EP 437. Berlin: Elefanten Press.

Schumann, Kerstin, Judith Linde-Kleiner, und Angela Kolb, Hrsg. 2014. unsicher.klar.selbstbestimmt. Wege von Trans*Kindern, *Jugendlichen und jungen *Erwachsenen in Sachsen-Anhalt. Magdeburg: Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V.

Schwartz, Michael, Hrsg. 2015. Homosexuelle im Nationalsozialismus. Neue Forschungsperspektiven zu Lebenssituationen von lesbischen, schwulen, bi-, trans- und intersexuellen Menschen 1933 bis 1945. Lizenzausgabe. Schriftenreihe / Bundeszentrale für Politische Bildung, Band 1572. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.

Schwarzer, Alice. 1977. Der „kleine Unterschied“ und seine großen Folgen. Frauen über sich, Beginn einer Befreiung. Erweiterte und Aktualisierte Ausgabe. Fischer-Taschenbücher 1805. Frankfurt am Main: Fischer.

Scouffi, Alec. 1930. Hotel zum Goldfisch. Leipzig: Elite-Verlag.

Seidel, Christian. 2014. Die Frau in mir. Ein Mann wagt ein Experiment. München: Heyne.

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Berlin. 2006. Zusammen leben in Berlin. Männlich – weiblich – menschlich? Trans- und Intergeschlechtlichkeit. Dokumente lesbisch-schwuler Emanzipation., Nr. 22. Berlin.

Sendenholm, Martin. 1931. Mein Körper: Ein medizinisches Sammelwerk. Bilder aus dem modernen Geschlechts- und Eheleben. Ergänzungsband. Sexualkatastrophen. 4. Auflage. Leipzig: Dr. Karl Meyer GmbH.

Senger, Valentin. 2011. Kaiserhofstraße 12. Frankfurt am Main: Fischer.

Shakib, Siba. 2004. Samira & Samir. 1. Auflage. München: Goldmann.

Sidor, Steven. 2009. Stadt der Knochen. München: Knaur.

Sigmund, Anna Maria. 2008. Das Geschlechtsleben bestimmen wir. Sexualität im Dritten Reich. München: Heyne.

Sigusch, Volkmar. 1984. Vom Trieb und von der Liebe. Frankfurt am Main: Campus-Verlag.

———. 1992. Geschlechtswechsel. 1. Auflage. Hamburg: Klein.

———. 1995. Geschlechtswechsel. 1. Auflage. Hamburg: Rotbuch-Verlag.

———. 2005. Neosexualitäten. Über den kulturellen Wandel von Liebe und Perversion. Frankfurt am Main, New York: Campus.

Sigusch, Volkmar, und Gerd Arentewicz. 1980. Therapie sexueller Störungen. 2., neubearbeite und erweiterte Auflage. Stuttgart, New York: Thieme.

Skelton, J. Wallace, und Nick Johnson. 2017. Transphobia. Deal With It And Be a Gender Transcender. Toronto, Canada: James Lorimer & Company Ltd., Publishers ; Distributed by Lerner Publishing Group.

Soer, Josh van. 1985. Gegenwelten. Erzählerinnen aus den Niederlanden. 1. Auflage. Hamburg: Buntbuch.

Solomon, Andrew. 2013. Weit vom Stamm. Wenn Kinder ganz anders als ihre Eltern sind. Frankfurt am Main: Fischer.

Somer, Mehmet Murat. 2009. Die Propheten-Morde. Ein Hop-Çiki-Yaya-Thriller. Stuttgart: Tropen.

Somerset, Georgina. 1992. A Girl Called Georgina. Georgina Somerset Over the Sex Border. Lewes, East Sussex: Book Guild.

Sonntags-Club. 2009. Verzaubert in Nord-Ost. Die Geschichte der Berliner Lesben und Schwulen in Prenzlauer Berg, Pankow und Weißensee. Berlin: B. Gmünder.

Spandl, Liliane W. 1999. Eine ungewöhnliche Karriere. Simmern: Pandion.

Spangenberg, Klaus Dieter. 2014. Die schöne Helena. Fritz, ein schwules Soldatenschicksal Fallbeispiel zur Militärjustiz und Verfolgung Homosexueller in der Wehrmacht. Berlin: Spangenberg.

Spehr, Christiane. 1997. Probleme der Transsexualität und ihre medizinische Bewältigung. Heidelberg: Müller.

Springer, Alfred. 1981. Pathologie der geschlechtlichen Identität. Transsexualismus und Homosexualität. Theorie, Klinik, Therapie. Wien: Springer.

Stachat, Lena-Angelique. 2009. Den Abgrund immer vor Augen. Tagebuch einer Frau, die nicht als Frau zur Welt kam. Berlin: Trafo.

Stalla, Günter K., Hrsg. 2006. Therapieleitfaden Transsexualität. 1. Aufl. UNI-MED SCIENCE. Bremen: UNI-MED.

Stanek, Milan. 1982. Geschichten der Kopfjäger. Mythos und Kultur der Iatmul auf Papua-Neuguinea. Köln: Eugen Diederichs.

Stanton, Theodore. 1914. Rosa Bonheur. Ein Lebensbild. Durchgesehene und Erweiterte Ausgabe. Biographien bedeutender Frauen 10. Halle a. d. S: Verlag von Edgar Thamm.

Stein, Michael. 1994. Die vertauschten Geschwister. Ein höfischer Roman aus dem Japan des 12. Jahrhunderts. 1. Auflage. Frankfurt am Main, Leipzig: Insel.

Stekel, Wilhelm. 1921. Die Geschlechtskälte der Frau. Eine Psychopathologie des weiblichen Liebeslebens. 2., verbesserte und vermehrte Auflage. Störungen des Trieb- und Affektlebens. Die parapathischen Erkrankungen. 3. Berlin, Wien: Urban & Schwarzenberg.

———. 1923. Der Fetischismus. Dargestellt für Ärzte und Kriminalogen. Störungen des Trieb- und Affektlebens 7. Berlin, Wien: Urban & Schwarzenberg.

Stephan, Bruno. 2004. German Girl Bruno. Als Transsexueller unter dem Hakenkreuz. Hamburg: BellaVista.

Strasser, Christina. 2015. Tausche Dreitagebart gegen Lippenstift. Mein Weg zur Frau. Graz: Leykam.

Strunk, Marion, Ausstellungsprojekt „Go Drag!“ (Weibliche Maskeraden), Medien und Design unter dem Thema „Medien Körper Blicke“ Start-Up-Tagung der Gender Studies in Kunst, und Vortragsreihe zu „Männlichkeiten“. 2002. Gender Game. Körper, Medien, Blicke. Männlichkeiten. Go drag! Tübingen: Konkursbuchverlag Gehrke.

Stryker, Susan. 2008. Transgender History. Seal Studies. Berkeley, CA: Seal Press.

Suban, Fred. 2012. Faszination Ladyboy. Das dritte Geschlecht. Neckenmarkt: Novum Pro.

Süß, Peter. 2006. Nichts darf sinnlos enden! Über Charlotte von Mahlsdorf und das Theaterstück „Ich bin meine eigene Frau“. Berlin: Edition Diá.

Swift, Edward. 1981. Splendora. Harmondsworth, New York: Penguin Books.

Sycamore, Matt Bernstein, Hrsg. 2006. Nobody Passes. Rejecting the Rules of Gender and Conformity. Emeryville, CA: Seal Press.

T

Tanis, Justin Edward. 2003. Trans-Gendered: Theology, Ministry, and Communities of Faith. Cleveland, Ohio: Pilgrim Press.

Tarttelin, Abigail. 2013. Golden Boy.

Thalbach, Eva Maria. 2015. Das Ende des Dornenwaldes. Die Lebensgeschichte einer Transsexuellen. CreateSpace Independent Publishing Platform.

Thiele, Jens. 2004. Jo im roten Kleid. Wuppertal: Hammer.

Thomas, David. 1998. Girl. München: Heyne.

Thompson, Raymond, und Kitty Sewell. 1995. What Took You So Long? A Girl’s Journey to Manhood. London: Penguin.

Tietgen, Florian. 2014. Anpassung. 1. Aufl. CreateSpace Independent Publishing Platform.

Time, Justin, Jannik Franzen, Michael Fürst, Schwules Museum, und Ausstellung Trans Homo – von Lesbischen Trans Schwulen und Anderen Normalitäten, Hrsg. 2012. Trans*_Homo. Differenzen, Allianzen, Widersprüche. Berlin: NoNo-Verlag.

Töpfer, Frank, Hrsg. 2012. Verstümmelung oder Selbstverwirklichung? Die Boss-Mitscherlich-Kontroverse. Medizin und Philosophie 10. Stuttgart-Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog.

Tratnik, Suzana. 2005. Mein Name ist Damian. Wien: Milena-Verlag.

Tremain, Rose. 1994. Die Umwandlung. München: Droemer Knaur.

Tula. 1982. I Am a Woman. London: Rainbird.

U

Ulrich, Holde-Barbara. 1994. Messer im Traum. Transsexuelle in Deutschland. Tübingen: Konkursbuch-Verlag Gehrke.

Unger, Michael. 1993. Tod eines Paradiesvogels. Berlin: Verlag Neues Leben.

V

Vacano, Emile Mario. 1880. Bilderbuch für Hagestolze. Mit 100 Federzeichnungen von K. Klíč. Bd. 4. Leipzig: Carl Garte.

Van de Wetering, Janwillem. 2001. Tod eines Straßenhändlers. Übersetzt von Hubert Deymann. Neuausgabe. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

Van Klinken, A. S. 2019. Kenyan, Christian, Queer. Religion, LGBT Activism, and Arts of Resistance in Africa. Africana Religions. University Park, Pennsylvania: The Pennsylvania State University Press.

Vera, Veronica. 2002. Miss Vera’s Cross-Dress for Success. A Resource Guide for Boys Who Want to Be Girls. 1st ed. New York: Villard.

Vidal, Gore. 1969. Myra Breckinridge. 1. Auflage. Köln: Kiepenheuer u. Witsch.

———. 1979. Die Sirene von Babylon. München: Heyne.

Vincent, Norah. 2007. Enthüllungen. Mein Jahr als Mann. München: Droemer.

Vogel, Katrin. 2013. Hotel Glamour. Venezolanische Transformistas in Europa. Frankfurt am Main: Campus-Verlag.

Volcano, Del LaGrace. 2000. Sublime Mutations. Tübingen: Konkursbuchverlag.

Völling, Christiane. 2010. Ich war Mann und Frau. Mein Leben als Intersexuelle. Köln: Fackelträger Verlag.

Voss, Katharina. 2009. Frauensachen. Leben mit einem Crossdresser. 2. Norderstedt: Books on Demand GmbH.

———. 2015. Frauensachen. Leben mit einem Crossdresser. 2. Auflage. CreateSpace Independent Publishing Platform.

W

Wadler, Joyce. 1993. Liaison. Die unglaubliche Affäre des M. Butterfly. München: Droemer Knaur.

Wallner, Michael. 2002. Haut. 1. Auflage. Leipzig: Reclam.

Wander, Daniela. 2005. Simonetta. 1. Auflage. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe.

Wanders, Lilo. 1997. Tja, meine Lieben. Eine Diva plaudert sich um Kopf und Kragen. Düsseldorf: Econ Taschenbuch Verlag.

Watzlawik, Meike, und Nora Heine, Hrsg. 2009. Sexuelle Orientierungen: Weg vom Denken in Schubladen. 1. Auflage. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Weiss, Danièlle. 2013. Die vergessene Königin. Leben in Transidentität. Ein Bericht. Schalksmühle: Pomaska-Brand.

Weiß, Volker. 2009. „… mit ärztlicher Hilfe zum richtigen Geschlecht?“ Zur Kritik der medizinischen Konstruktion der Transsexualität. 1. Auflage. Hamburg: Männerschwarm-Verlag.

Weldon, Fay. 2013. Spa-Geflüster. Übersetzt von Gesine Strempel. München: dtv.

Werner, Reiner. 1987. Homosexualität. Herausforderung an Wissen und Toleranz. 1. Auflage. Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit.

Wertheim, Kai-Bo. 2013. Tod und Liebe. o.O.: CreateSpace Independent Publishing Platform.

Wessel, Elias, und Meghan Dailey, Hrsg. 2014. There must be more to life. Es muss im Leben mehr als alles geben. Erstauflage. Hamburg: NBVD, Norman Beckmann Verlag & Design.

Westphal, Carl, und Alexander Westphal. 1892. Carl Westphal’s gesammelte Werke. Erster Band. Psychiatrische Abhandlungen. Berlin: Hirschwald.

Wilms, Anno. 1978. Transvestiten. Luzern, Frankfurt am Main: Bucher.

Wilson, Barbara. 1992. Ein Nachmittag mit Gaudí. 1. Auflage. Hamburg: Argument.

Wilson, Emma, Hrsg. 1996. Sexuality and Masquerade. Sawtry: Dedalus.

Winau, Rolf, und Andreas Frewer. 2005. Ethische Probleme in Lebenskrisen. Grundkurs Ethik in der Medizin in vier Bänden., Band 3. Erlangen, Jena: Palm und Enke.

Winkler, Hannah. 2014. Fe-Male. Hinein in den richtigen Körper. Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Winter, Georges. 1996. Mädchenjahre eines Mannes. Die Identitätssuche des Transsexuellen Beat Zemp. Zürich: Werd-Verlag.

Wolff, Steffi. 2003. Fremd küssen. Lizenzausgabe. Rheda-Wiedenbrück: RM-Buch-und-Medien-Vertrieb u.a.

Wollschläger, Martin. 1983. Fetischismus, Transvestitismus, Transsexualität, Homosexualität. Überlegungen aus klinischer und sozialhistorischer Sicht. Köln: Pahl-Rugenstein.

Wolther, Irving, und Mario R. Lackner. 2014. Conchita Wurst. Backstage. 1. Auflage. Aspach: edition innsalz.

Wood, Barbara. 1998. Traumzeit. Fischer.

Woodlawn, Holly, und Jeffrey Copeland. 1992. A Low Life in High Heels. The Holly Woodlawn Story. New York: Perennial.

Woolf, Virginia. 1998. Flush & Orlando. Frankfurt am Main: Fischer.

Wright, Doug. 2005. I Am My Own Wife. New York: Dramatists Play Service, Inc.

Wright, Doug, und Charlotte von Mahlsdorf. 2004. I Am My Own Wife. Studies for a Play about the Life of Charlotte von Mahlsdorf. 1st Edition. New York: Faber and Faber.

Wurst, Conchita. 2015. Ich, Conchita. Meine Geschichte. We are unstoppable. München: LangenMüller.

Y

Yamanaka, Hisashi. 1993. Du bist ich und ich bin du. Aarau: Sauerländer.

Yoshimoto, Banana. 1992. Kitchen. Zürich: Diogenes.

Z

Yamanaka, Hisashi. 1993. Du bist ich und ich bin du. Aarau: Sauerländer.

Yoshimoto, Banana. 1992. Kitchen. Zürich: Diogenes.

Zecca, Antonio Mario. 2014. Crossdresser und wie alles begann. Norderstedt: Books on Demand. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:101:1-2014101626400.

Zinn, Alexander. 1997. Die soziale Konstruktion des homosexuellen Nationalsozialisten. Zu Genese und Etablierung eines Stereotyps. Frankfurt am Main, New York: P. Lang.

Zückler, Marianne. 2017. Osteuropa Express. Erzählungen über Freiheit, Liebe, Sexualität und Ausgrenzung. Berlin München Zürich Wien: Europa Verlag.

Letzte Aktualisierung: 22. Oktober 2019