Übersicht

Nachfolgend findest du alle Transgender-Bücher, die von 1930 bis 1939 erschienen sind. Sie sind chronologisch sortiert, die neuesten kommen zuerst.

In dieser Zeit sind natürlich nur außerordentlich wenige Bücher erschienen. Dafür ein ganz besonderes Buch: Lili Elbes „Auto“biographie ist ein Markstein in der Geschichte der Transgender-Literatur.

Aus der darauf folgenden NS-Zeit und für den Rest der 40er Jahre kenne ich kein einziges (deutschprachiges) Buch mit Transgender-Thema.

Lili Elbe: Ein Mensch wechselt sein Geschlecht. Eine Lebensbeichte, 1932.

Lili Elbe: Ein Mensch wechselt sein Geschlecht

Autorin: Lili Elbe. Titel: Ein Mensch wechselt sein Geschlecht. Untertitel: Eine Lebensbeichte. Aus hinterlassenen Papieren herausgegeben von Niels Hoyer. Verlag: Carl Reißner Verlag, Dresden. Erscheinungsjahr: 1932. Bindung: Hardcover, 252 Seiten.

Die erste (auto)biographische Schilderung einer Transfrau, Namensgeberin meiner Website.

Genre(s): (Auto-)Biographie, 1930-1939, Lili Elbe, Transfrauen, and Transsexualität

Alexander Lernet-Holenia: Die Abenteuer eines jungen Herrn in Polen, 1931.

Alexander Lernet-Holenia: Die Abenteuer eines jungen Herrn in Polen, 1931.

Autor: Alexander Lernet-Holenia. Titel: Die Abenteuer eines jungen Herrn in Polen. Verlag: Gustav Kiepenheuer Verlag, Berlin. Erscheinungsjahr: 1931 (als Taschenbuch 1953 und 2017 noch einmal erschienen). Bindung: Gebunden, 268 Seiten. Ehemaliger Preis: unbekannt (vergriffen). 2017 neu veröffentlicht!

Der »junge Herr« ist ein blutjunger österreichischer Leutnant am Anfang des ersten Weltkriegs, der sich durch unglückliche Umstände plötzlich mutterseelenallein weit hinter der feindlichen Front findet – und versucht, sich verkleidet wieder zu seiner Truppe durchzuschlagen.

Genre(s): 1930-1939, Crossdressing, Rollentausch, and Roman

Bei Amazon kaufen